Karrierefaktor 3. Juni 2011

Das Deckblatt in der Bewerbungsmappe – Ihre Visitenkarte

Deckblatt Bewerbung
© Dan Race
Teilen

Das Deckblatt gibt der Bewerbungsmappe einen persönlichen und individuellen Touch. Der Leser erhält so einen Überblick über den Inhalt der Bewerbungsmappe.

Achten Sie darauf das Deckblatt nicht zu überladen, kitschig und verspielt aussieht. Aber es sollte schon aus der Masse herausstechen um Aufmerksamkeit zu erregen. 0815 hilft hier nicht weiter. Bringen Sie Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck.

 

Bestandteile eines Deckblatts

  • Überschrift und Betreff: Die Überschrift soll am besten als Betreff benutzt werden, damit der Personaler direkt weiß, um welche Stelle es geht.
  • Bewerbungsfoto: Das Foto befindet sich meist mittig auf dem Deckblatt. Hier ist auch ein großes Foto erlaubt, die Seite sollte aber nicht überladen wirken.
  • Kontaktdaten: Schreiben Sie ihre Kontaktdaten auf das Deckblatt: Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail Adresse
  • Inhaltsverzeichnis: Das Inhaltsverzeichnis bietet dem Personaler die Möglichkeit auf einen Blick alle Bestandteile der Bewerbungsmappe einzusehen.

Ein Deckblatt hat nicht nur Vorteile, wägen Sie ab ob für Ihre Bewerbung ein Deckblatt sinnvoll ist.

Vorteile Nachteile
Ihre Bewerbungsmappe wird optisch aufgewertet Vorschnelle Meinung der Personaler (Sympathie/Antipathie)
Schneller Überblick des Inhalts Oft überflüssige Wiederholung der Daten
Vermittlung eines Konzeptes Bei mehrseitigen aufklappbaren Bewerbungsmappen nicht zu empfehlen
Verschafft Ihnen Platz im Lebenslauf
Kann Sie von Mitbewerbern unterscheiden

Wenn Sie sich unsicher sind, Deckblatt ja oder nein, können Ihnen folgende Fragen weiterhelfen:

  1. Welche Art von Mappe verwenden Sie?
    Bei einer aufklappbaren Mappe zum Beispiel, ist ein Deckblatt unnötig
  2. Enthält das Deckblatt brauchbare Hinweise?
    Betreff, Inhaltsverzeichnis, Kontaktdaten und Foto
  3. Passt das Deckblatt zu den übrigen Unterlagen?
    Schlüssiges Gesamt-Layout und einheitliches Design

 

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
9053 4 8
Teilen


Bildnachweis Vorschaubild:
© Dan Race

4 Kommentare zu “Das Deckblatt in der Bewerbungsmappe – Ihre Visitenkarte”

  1. Karrierefaktor sagt:

    Lieber Günther,

    danke für deinen Input :) Wir freuen uns immer über Anregungen von außen!

    LG

  2. Karrierefaktor sagt:

    Sehr gut auf den Punkt gebracht ;-) Da können wir uns nur anschließen!

  3. Karrierefaktor sagt:

    Diese Meinung entspricht den im Artikel aufgeführten Nachteilen – deswegen können wir da oft nur zustimmen. Vor allem jedoch durch die zunehmende Digitalisierung des Bewerbungsprozesses verliert das Deckblatt an Bedeutung. Denn in eine e-Mail oder Online-Bewerbung gehört es definitiv nicht!

  4. JANDI sagt:

    Ich finde den Artikel sehr interessant. Bei Online-Bewerbung würde ich lieber darauf verzichten.

Hinterlasse eine Antwort


Top-Artikel

dreamstime_xs_128544491-e1349428395277 Weiterbildung

Ein gelungener Start für Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
27276 0 1
Deckblatt Bewerbung Bewerbung

Das Deckblatt in der Bewerbungsmappe – Ihre Visitenkarte

Das Deckblatt gibt der Bewerbungsmappe einen persönlichen und individuellen Touch. Der Leser ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
9053 4 8
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
7009 0 1

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+