Karrierefaktor 14. Januar 2015

5 Fragen an: Ellen Fischer

5 Fragen an Ellen Fischer

Ellen Fischer (MBA) ist seit ĂŒber zehn Jahren im HR-Bereich tĂ€tig. Ihr Einstieg erfolgte ĂŒber eine Personalberatung in MĂŒnchen. Danach leitete sie unterschiedliche Recruiting-Teams bei Accenture und verantwortet nun den Bereich Talent Acquisition & Integration D/A/CH bei Avanade.

1. Welche Besonderheiten gelten fĂŒr die Bewerbung in der IT-Branche?

Ich denke, hier gelten die gleichen AnsprĂŒche fĂŒr wie fĂŒr andere Branchen die vornehmlich sehr gut ausgebildete Fach- und FĂŒhrungskrĂ€fte suchen. Kandidaten/innen sollten ein VerstĂ€ndnis darĂŒber haben was Avanade macht und was wir suchen. Sie sollten auch wissen, was sie von einem Einstieg in die IT-Beratung erwarten und was die jeweiligen deal breaker wĂ€ren. Je offener dies im Rahmen der Bewerbung besprochen werden kann desto leichter wird der mögliche Start. FĂŒr uns als Arbeitgeber gilt: ZuverlĂ€ssigkeit und Schnelligkeit. Wir können es uns nicht leisten, Kandidaten im Prozess zu verlieren. Kandidaten sollten bei Unsicherheit oder langen Zeitspannen ruhig mal nachfragen.

2. HÀufig wird der IT-Branche ein eher trockenes Image zugeschrieben. Können Bewerber hier trotzdem mit bunten Kreativbewerbungen punkten?

Sicher! Mein Rat wĂ€re, die VerstĂ€ndlichkeit der Bewerbung im Auge zu behalten. Solange die Bewerbung die relevanten Informationen schnell und ĂŒbersichtlich prĂ€sentiert kann sie auch außergewöhnlich sein. Unsere Unternehmensberater mĂŒssen schließlich auch immer wieder mit neuen Ideen dem Klienten einen Mehrwert schaffen. Out-of-the-box-thinking ist hierfĂŒr gefragt und darf sich in der Bewerbung gerne wieder spiegeln.

Einen Appell hÀtte ich noch: Papierbewerbungen sind fast nie von Nöten. Hier lassen sich wirklich wichtige Ressourcen sparen.

3. Wie schaffen es Bewerber sich im Anschreiben von der Masse abzuheben?

So banal es klingt: mit relevanten Inhalten die schnell ins Auge stechen. Es geht uns ja nicht ums schnelle Aussortieren – vielmehr wollen wir schnell verstehen, wie wir zusammen finden könnten. Schließlich brauchen wir immer gute Kandidaten. Wenn uns Kandidaten/innen helfen, schnell zu verstehen wie wir uns gegenseitig Mehrwert liefern, haben sie erst einmal alles richtig gemacht.

4. Welche Bewerbung ist Ihnen in Ihrer Laufbahn als Recruiting Managerin besonders im GedÀchtnis geblieben?

Am ehesten bleiben die aussergewöhnlichen Bewerbungsphotos hĂ€ngen. Kandidaten mit Sport-Photos, Kandidatinnen im Bikini, Bewerber mit ihren Kindern oder Haustieren. Aber das macht den Alltag auch sehr viel lustiger und lĂ€sst natĂŒrlich auch RĂŒckschlĂŒsse darĂŒber zu, was den Bewerbern wichtig ist. Und somit einen schönen AufhĂ€nger fĂŒr das GesprĂ€ch.

Und auch einige lustige GesprĂ€che bei denen die Kandidaten und ich ĂŒber uns selber auch mal lachen konnten.

5. Welchen Teil der Bewerbungsunterlagen sehen Sie sich zuerst an und womit landet ein Bewerber die entscheidenden Plus- bzw. Minuspunkte?

Ich persönlich schaue mir als erstes den CV an. Und auch hier gilt: wenn ich schnell verstehe, was mir der CV sagen soll, hilft es mir ungemein. Die Informationen sollten sich nicht auf zu viele Seiten verteilen. Und fehlende/falsche Kontaktdaten erschweren uns auch unnötig das Leben.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? RegelmĂ€ĂŸige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die DatenschutzerklĂ€rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit fĂŒr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
417 0 2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start fĂŒr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
71438 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
35869 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
21856 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+