Karrierefaktor 3. Dezember 2014

5 Fragen an: Nadin Dumbacher

5 Fragen an Nadin Dumbacher

Nadin Dumbacher, 25, stieg im Februar 2014 bei der Avanade Deutschland GmbH als Trainee ein und arbeitet mittlerweile als Junior Microsoft Beraterin im Bereich Application Development. Das Konzernunternehmen ist Teil eines weltweit f√ľhrenden Beratungsunternehmens f√ľr Technologiel√∂sungen und Managed Services. Zuvor studierte Nadin Dumbacher Medieninformatik an der Fachhochschule Kaiserslautern.

1. Wie kamen Sie zu Avanade?

Im Oktober 2013 recherchierte ich im Internet nach geeigneten Traineeprogrammen. Hierbei fand ich das Stellenangebot von Avanade, f√ľr das ich mich sofort begeisterte.
Auf meine Bewerbung folgte zun√§chst ein Telefoninterview, anschlie√üend wurde ich zum Assessment Tag nach Kronberg an den Hauptsitz der Avanade Deutschland GmbH eingeladen. Im Februar 2014 begann dann das Traineeprogramm ‚ÄúIT Consulting Software Development‚ÄĚ, kurz Consulting Academy.
Wichtige Kriterien bei der Auswahl waren f√ľr mich neben Trainings- und Zertifizierungsm√∂glichkeiten auch eine internationale Ausrichtung des Unternehmens. Ausschlaggebend f√ľr meine Entscheidung waren aber vor allem gute Karriereaussichten. Bei Avanade steigt man nach Abschluss des Traineeprogramms direkt als Junior Microsoft Berater in spannende Kundenprojekte ein und wird weiterhin durch einen Mentor in seiner pers√∂nlichen Entwicklung unterst√ľtzt.

2. Was hat Sie besonders an dem Traineeprogramm angesprochen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Traineeprogrammen, die bis zu 2 Jahre dauern, zielt die Consulting Academy bei Avanade darauf ab, die Teilnehmer in nur 6 Wochen durch intensive Trainings f√ľr ihren ersten Projekteinsatz beim Kunden vorzubereiten. Danach geht das Training-on-the-Job im Projekt weiter.

Am Traineeprogramm hat mich besonders √ľberzeugt, dass alle Teilnehmer zun√§chst eine umfassende Einf√ľhrung bekommen haben, so dass alle mit den gleichen Grundvoraussetzungen starten konnten.
Ein weiteres Plus f√ľr mich war, dass neben den fachlichen Inhalten auch Pr√§sentationstrainings auf dem Programm standen, die uns f√ľr den Kundenkontakt vorbereitet haben.
Ganz besonders motivierend war zudem der Zusammenhalt unserer Gruppe, der auch nach der Consulting Academy weiter besteht.

3. Wie ist das Programm strukturiert?

Nach der dreit√§gigen Einf√ľhrungsveranstaltung, der sogenannten Welcome Session, in der wir relevante Informationen und Ansprechpartner von Avanade kennenlernten, folgte ein 2-w√∂chiges .NET-Training sowie eine zweit√§gige Consulting-Schulung und ein Pr√§sentationstraining. In den beiden darauffolgenden Wochen durften wir unsere bislang erworbenen Kenntnisse in einer Fallstudie anwenden. Auch hier war Gruppenarbeit gefragt. Den Abschluss bildeten die .NET-Vertiefung, die kundenorientierte Selbstdarstellung und die Eingruppierung in einer der Bereiche, den sogenannten Service Lines. Ich startete in der Service Line Application Development. Daneben gibt es noch die Bereiche ERP, CRM, Collaboration, Data & Analytics und Infrastructure Services.4.

4. Wie geht es nach dem Traineeprogramm f√ľr Sie weiter?

Parallel zur schon angesprochenen Projektarbeit werde ich in den kommenden Monaten meine ersten Microsoft-Zertifizierungen absolvieren. Nach Abschluss des aktuellen Projektes werde ich direkt bei einem anderen Kunden zum Einsatz kommen. Durch diese Abwechslung bekomme ich die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und verschiedenste Kunden, Branchen und ihre Anforderungen kennenzulernen. Zudem gibt es bei Avanade einen klar definierten Karrierepfad, der auf Basis von Projektarbeit, Trainings und der Betreuung durch einen Mentor eine tolle Entwicklungsmöglichkeit bietet.

5. Welche Tipps w√ľrden Sie Studenten geben, die als Trainee einen √§hnlichen Weg gehen m√∂chten wie Sie?

Sei interessiert, engagiert und authentisch. Bei der Auswahl des Arbeitgebers empfehle ich auf Kriterien zu achten, die f√ľr einen pers√∂nlich wichtig sind. F√ľr mich sind dies: partnerschaftlicher Umgang mit Mitarbeitern, moderne Arbeitszeitmodelle und -pl√§tze sowie nationale wie internationale Entwicklungsm√∂glichkeiten ‚Äď so wie bei Avanade.

Nach meiner Meinung sind Lern- und Teamf√§higkeit, analytisches Denkverm√∂gen, Begeisterung f√ľr IT-Themen und Reisebereitschaft au√üerdem besonders wichtig. Flexibilit√§t geh√∂rt heutzutage einfach dazu, wenn man erfolgreich im Job durchstarten m√∂chte. Avanade spielt diese Flexibilit√§t aber auch an seine Mitarbeiter zur√ľck, beispielsweise durch den Einsatz von individuell anpassbaren Arbeitszeitmodellen und der M√∂glichkeit, auch mal von Zuhause zu arbeiten.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
392 0 1


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
72630 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
36469 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
24485 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+