Karrierefaktor 19. Mai 2015

Erfolgreich bewerben: Vermeiden Sie diese Fehler

Bewerbungsunterlagen
┬ę Fotolia - SZ-Designs

Die Suche nach einem neuen Job kann schnell frustrierend und langwierig werden. Umso wichtiger ist es, dass Sie systematisch vorgehen, um schneller ans Ziel zu gelangen. Damit dies gelingt, sollten Sie diese f├╝nf Fehler bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen vermeiden.

Ohne Plan starten

Wo suchen? Wann suchen? Wonach suchen? All das sollten Sie wissen bevor Sie anfangen, planlos nach Stellenanzeigen zu googlen. Informieren Sie sich, welche Jobb├Ârsen f├╝r Ihre Branche relevant sind und nutzen Sie dann vor allem diese f├╝r die Jobsuche. ├ťberlegen Sie sich au├čerdem, ob Sie auch offline nach passenden Stellen suchen m├Âchten und welche Zeitungen oder Zeitschriften hier f├╝r Sie in Frage k├Ąmen. Stellen Sie dann im n├Ąchsten Schritt einen Zeitplan auf, in dem Sie festhalten, wann Sie nach Stellen suchen und wann es an das Aufsetzen der Bewerbungsunterlagen gehen soll.

Falsches Zeitmanagement

Kalkulieren Sie f├╝r die Erstellung der Unterlagen ausreichend Zeit. Viele Bewerber untersch├Ątzen vor allem den Aufwand, den das Erstellen eines ordentlichen Motivationsschreibens kostet. Dieses sollten Sie unbedingt f├╝r jede Stelle individuell anpassen und zeigen, warum Sie ausgerechnet in diesem einen Unternehmen arbeiten wollen. Denken Sie au├čerdem daran, f├╝r jede Stelle den richtigen Ansprechpartner zu recherchieren und diesen in Ihr Anschreiben einzusetzen.

Auch f├╝r die ├╝brigen Unterlagen sollten Sie ausreichend Vorlaufzeit einplanen ÔÇô vor allem, wenn Sie noch Zeugnisse, Zertifikate oder beispielsweise Sprachnachweise einholen m├╝ssen. Denken Sie daran, dass dies bei den Leuten, die Sie um die Erstellung bitten nicht die gleiche Priorit├Ąt hat, wie bei Ihnen und Sie deswegen entsprechend in der Regel mit mindestens einer Woche Wartezeit rechnen m├╝ssen.

Schludrigkeit

Wenn Sie diese Zeit und M├╝he investiert haben, sollten Sie die Bewerbungsunterlagen zun├Ąchst kurz zur Seite legen, aber dann unbedingt noch einmal in Ruhe lesen. Hilfreich ist es au├čerdem, sich eine Checkliste f├╝r die Unterlagen zu erstellen und damit abzuhaken, ob Sie auch wirklich an alles gedacht haben. Stimmt der Ansprechpartner? Ist der Lebenslauf unterschrieben? Dies sind Dinge, die in Stresssituationen schnell vergessen werden und im Bewerbungsprozess dann schnell das Aus bedeuten.

Wenn dann die Einladung zum Bewerbungsgespr├Ąch folgt, sollten Sie daran denken, sich auch hierauf systematisch und umfassend vorbereiten. Die Zeit, die Sie in Ihre Bewerbungen investieren, wird sich so auf jeden Fall auszahlen.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelm├Ą├čige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl├Ąrung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit f├╝r die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
151 0 0


Bildnachweis Vorschaubild:
┬ę Fotolia - SZ-Designs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f├╝r Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? K├Ânnen Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
71438 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserh├Âhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserh├Âhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
35869 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine sch├Âne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
21857 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+