Karrierefaktor 29. Mai 2015

So gelingt die Initiativbewerbung

Bewerbungsmappe
┬ę Karin & Uwe Annas

Wenn Sie genaue Vorstellungen von Ihrem Traumjob haben, kann die Jobsuche schnell deprimierend werden. Denn Stellen die alle W├╝nsche des Bewerbers erf├╝llen sind oft rar. Deswegen ist es in diesen F├Ąllen oft lohnenswert, selbst die Initiative zu ergreifen. Doch welche Besonderheiten gilt es bei der Initiativbewerbung zu beachten? Und was muss sie mitbringen, um zu ├╝berzeugen?

Informieren und recherchieren

Bevor Sie sich die M├╝he machen, eine Initiativbewerbung zu verfassen, sollten Sie sich informieren, ob diese ├╝berhaupt Chancen hat. Recherchieren Sie daf├╝r beispielsweise die aktuelle wirtschaftliche Situation Ihres Traumarbeitgebers. W├Ąchst das Unternehmen aktuell und sucht vermehrt Mitarbeiter oder ist die Lage eher schwierig, sodass es eventuell sogar einen Einstellungsstopp gibt? Hinweise hierf├╝r finden sich in der Regel zwischen den Zeilen auf der Unternehmenswebsite, aber auch auf Bewertungsportalen f├╝r Arbeitgeber. H├Ąufig steht hier auch ganz direkt, ob ein Unternehmen Initiativbewerbungen begr├╝├čt oder grunds├Ątzlich ablehnt. Im Zweifel hilft immer der Griff zum Telefonh├Ârer: Fragen Sie einfach direkt in der Personalabteilung nach.

Auf einen Blick ├╝berzeugen

Der Blick eines Personalverantwortlichen auf eine Initiativbewerbung ist h├Ąufig noch k├╝rzer als der, auf eine Bewerbung zu einer ausgeschriebenen Stelle. Deswegen ist es hier noch wichtiger, auf einen Blick zu ├╝berzeugen und sofort positiv aufzufallen. Bei der Initiativbewerbung d├╝rfen Sie deswegen verst├Ąrkt auf Kreativit├Ąt setzen. Das hei├čt nicht unbedingt, dass Sie auf knallige Farben und ausgefallene Dokumenten-Designs setzen m├╝ssen, sondern viel mehr, dass sie entsprechend der von Ihnen angestrebten Stelle, eine besondere Bewerbung verfassen sollten. Punkten Sie in nicht-kreativen Branchen beispielsweise lieber durch Kleinigkeiten wie einen knackig-├╝berzeugenden kreativen Einstieg in Ihr Motivationsschreiben als durch eine bunte Bewerbungsmappe. Und verwenden Sie auf keinen Fall dasselbe Anschreiben f├╝r unterschiedliche Stellen! Gerade bei der Initiativbewerbung ist es wichtig, dass Sie dem potentiellen Arbeitgeber zeigen, dass Sie den Job wirklich wollen und warum genau diese Stelle in diesem Unternehmen Ihr absoluter Traumjob ist. Nur wenn Ihnen das gelingt, wird Sie ein Arbeitgeber zum Vorstellungsgespr├Ąch einladen.

Achten Sie vorab auch darauf, ob das Unternehmen postalische oder Online-Bewerbungen bevorzugt. Gerade Initiativbewerber d├╝rfen im Bewerbungsprozess keine Fehler machen und sollten sich an die Vorgaben des Traumarbeitgebers halten.

Trotz konkreter Vorstellungen flexibel bleiben

Auch wenn Sie beim Verfassen Ihrer Initiativbewerbung ganz konkrete Vorstellungen von Ihrem zuk├╝nftigen Job haben, sollten Sie Flexibilit├Ąt zeigen. Ihr Motivationsschreiben darf auf keinen Fall wie ein Anforderungsprofil an das Unternehmen wirken, frei nach dem Motto: ÔÇ×Ich m├Âchte bitte exakt diese Stelle in der Abteilung besetzen und meinen Schreibtisch mit Blick auf den Innenhof ausgerichtet haben.ÔÇť

Zeigen Sie in Ihrer Bewerbung vor allem, warum es Ihnen ausgerechnet um dieses Unternehmen geht und f├╝r welche Bereiche sie qualifiziert sind, aber benennen Sie nicht unbedingt eine konkrete Position. So halten Sie sich die M├Âglichkeit offen, zun├Ąchst in einem anderen Bereich starten zu k├Ânnen und sich dann innerhalb des Unternehmens zu entwickeln. Dies hilft Ihnen beispielsweise, wenn Ihre Traumstelle aktuell nicht neu besetzt werden muss, in anderen Bereichen jedoch Personalbedarf besteht.

F├╝r eine erfolgreiche Initiativbewerbung m├╝ssen Sie sich somit vor allem viel Zeit nehmen. Wenn Sie umfangreich recherchieren und sich beim Erstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen M├╝he geben, kann die Bewerbung auch ohne konkrete Stellenausschreibung schnell zur neuen Karrierechance werden.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelm├Ą├čige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl├Ąrung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit f├╝r die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
205 0 1


Bildnachweis Vorschaubild:
┬ę Karin & Uwe Annas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f├╝r Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? K├Ânnen Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
73784 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserh├Âhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserh├Âhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
37058 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine sch├Âne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
26816 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+