Karrierefaktor 4. Juni 2019

Gro├č denken: Was daf├╝r spricht, sich (zu) gro├če Karriere-Ziele zu setzen


Wenn es darum geht, sich (berufliche) Ziele zu setzen, dann sind sich viele Menschen einig: Lieber ein bisschen zur├╝ckhaltender denken und daf├╝r aber schon nach absehbarer Zeit erste Erfolge feiern. Wenn Sie sich damit wohl f├╝hlen, ist es durchaus sinnvoll, realistische Ziele ins Auge zu fassen, die allgemein als erreichbar eingestuft werden k├Ânnen Doch wie w├Ąre es, die beliebte Komfortzone hin und wieder zu verlassen und sich Dinge vorzunehmen, die (auf den ersten Blick) unerreichbar erscheinen? Es folgt ein Pl├Ądoyer f├╝r (zu) gro├če Karriere-Ziele.

 

5 Gr├╝nde, die f├╝r gro├če (und manchmal unrealistische) Ziele sprechen

ÔÇ×Wer all seine Ziele erreicht, hat sie zu niedrig gew├Ąhlt.ÔÇť ÔÇô Dieses Zitat von Herbert von Karajan, einem ├Âsterreichischen Dirigenten, mag auf den einen oder anderen vielleicht etwas zu rei├čerisch wirken.

Es verdeutlicht aber sehr gut, worum es in diesem Beitrag gehen soll: Haben Sie den Mut, sich gro├če Ziele zu setzen und daran zu arbeiten, sie zu erreichen. Es gibt viele gute Gr├╝nde, die daf├╝r sprechen.

 

Grund #1: Mehr Platz und Bedeutung

Gro├če Ziele nehmen viel Raum in Ihrem Leben ein ÔÇô und das ist auch gut so. Denn w├Ąhrend realistische Meilensteine gerne schnell wieder im Nebel der Bedeutungslosigkeit verschwinden, bleiben die scheinbar utopischen viel l├Ąnger und st├Ąrker in unserem Bewusstsein.

Das wiederum ist eine wichtige Voraussetzung daf├╝r, wenn Sie Ihre Ziele auch wirklich erreichen wollen. Denn nur wer diesen ausreichend Platz und auch Bedeutung einr├Ąumt beziehungsweise beimisst, ebnet den Weg zum Erfolg.

 

Grund #2: Raus aus der Komfortzone

Henry Ford, der ber├╝hmte Automobil-Unternehmer, sagte einmal: ÔÇ×Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.ÔÇť – und hatte damit absolut recht.

Wer sich von einem (bequemen) Ziel zum anderen hangelt, darf sich zwar durchaus ├╝ber kurzfristige Erfolgs- und Gl├╝cksmomente freuen, entwickelt sich aber auch nicht wirklich weiter.

Anders verh├Ąlt es sich, wenn Sie Ihre Komfortzone verlassen und endlich etwas wagen, was Ihnen im Moment unerreichbar vorkommt. Ein solcher Schritt wird Ihnen ma├čgeblich dabei behilflich sein, die n├Ąchste Karriere-Stufe zu erreichen. Also: Auf zu neuen Ufern!

 

Grund #3: R├╝ckschl├Ąge und Misserfolge sind gut

Unrealistische Ziele sind oftmals verp├Ânt, weil sie mit einem hohen Risiko zu scheitern daherkommen. An dieser Bef├╝rchtung ist nat├╝rlich etwas dran, doch sollten Sie auch nie vergessen: Aus R├╝ckschl├Ągen und Misserfolgen kann man immer auch etwas Positives herausziehen.

Getreu dem altbekannten Motto ÔÇ×Aus Fehlern lernt manÔÇť sind gro├če Ziele die ideale Basis f├╝r alle Menschen, die sich nicht vor negativen Erfahrungen f├╝rchten und diese sogar als wichtigen Aspekt f├╝r die pers├Ânliche Weiterentwicklung betrachten.

 

Grund #4: Mehr Aussichten auf Erfolg

Realistische Ziele, die schnell erreicht werden k├Ânnen, sind meist Ziele, die sich viele Menschen setzen. Oder mit anderen Worten: Wer das tut, was alle tun, hat letztlich auch nur den Erfolg, den alle haben ÔÇô und dieser beschr├Ąnkt sich meist auf ein (unter-)durchschnittliches Ma├č.

Wenn Sie ├╝ber diesem liegen wollen, ist es nur konsequent, einen anderen Weg einzuschlagen und die eigenen Ziele gr├Â├čer zu formulieren. Wer gro├č denkt, hat auch automatisch Aussichten auf gro├čen Erfolg.

 

Grund #5: Die eigenen Grenzen sprengen

Sicherlich kennen Sie das: Sie fassen ein neues Ziel ins Auge ÔÇô und denken sich gleich im n├Ąchsten Moment: ÔÇ×Oh nein, das werde ich sicherlich nicht schaffen.ÔÇť Jeder von uns hat einen inneren Kritiker in sich, der es meisterlich versteht, uns immer wieder an unsere vermeintlichen Grenzen zu erinnern. H├Âchste Zeit also, diesem den Kampf anzusagen.

Zeigen Sie Ihrem Kritiker, wer tats├Ąchlich das Sagen hat, indem Sie sich (zu) gro├če Ziele setzen und damit die eignen Grenzen ganz bewusst ├╝berschreiten. Es ist regelrecht berauschend, pl├Âtzlich zu sp├╝ren, dass man zu sehr viel mehr in der Lage ist, als man anf├Ąnglich vermutet h├Ątte.

 

Wie erreicht man unrealistische Ziele?

Nun, da Sie wissen, dass es durchaus sinnvoll ist, sich gro├če Dinge vorzunehmen, interessiert Sie sicherlich auch, wie Sie diese scheinbar unrealistischen Ziele auch tats├Ąchlich erreichen k├Ânnen. Nachfolgend finden Sie drei Hinweise, die Ihnen bei der praktischen Umsetzung Ihrer Ziele behilflich sind.

 

Tipp 1: ÔÇ×Slice the elephantÔÇť

Die Technik ÔÇ×Slice the elephantÔÇť (also: ÔÇ×Zerschneide den ElefantenÔÇť) wird eigentlich f├╝r sehr gro├če Aufgaben und Projekte verwendet, kann aber auch m├╝helos auf Ihre Karriere-Ziele ├╝bertragen werden.

Im Kern besagt die Methode folgendes: Teilen Sie das gro├če (und vielleicht angsteinfl├Â├čende) Ziel in mehrere kleine Ziele auf, die Sie viel eher erreichen k├Ânnen. Diese Herangehensweise bringt gleich mehrere ├╝berzeugende Vorteile mit sich:

  • Das scheinbar unerreichbare Ziel verliert seinen Schrecken
  • Sie k├Ânnen regelm├Ą├čige (Teil-)Erfolge feiern
  • Das Risiko, zu scheitern, sinkt
  • Sie sind insgesamt motivierter, das Ziel zu erreichen

 

Tipp 2: Das Ziel visualisieren

Ob mit Flipcharts, Moodboards oder gedanklich in Ihrem Kopf ÔÇô Sie sollten Ihr Ziel nicht nur im ├╝bertragenen Sinne, sondern buchst├Ąblich vor Augen haben.

Eine Visualisierung ist Ihnen nicht nur dabei behilflich, sich gewisse Details besser vorzustellen, sie ist auch ein unwiderstehlicher Motivationsschub. Mit ihrer Hilfe werden Sie schlie├člich nie vergessen, warum Sie all die Strapazen, die ein gro├čes und scheinbar unerreichbares Ziel mit sich bringt, auf sich nehmen.

 

Tipp 3: Das Ziel ins ÔÇ×Unterbewusstsein einprogrammierenÔÇť

Von der Visualisierung Ihres Ziels ist es nur noch ein weiterer Schritt hin zum dritten Tipp, den wir Ihnen mit auf den Weg geben wollen.

Erfolgreiche Menschen wie Arnold Schwarzenegger sind davon ├╝berzeugt: Es wirkt wahre Wunder, sich vorzustellen, man h├Ątte sein Ziel bereits erreicht.

Wenn Sie sich beispielsweise jeden Abend vor dem Schlafen einreden, bereits Abteilungsleiter zu sein oder ein erfolgreiches Startup gegr├╝ndet zu haben, programmieren Sie diese Vorstellung automatisch in Ihr Unterbewusstsein ein ÔÇô eine wichtige Voraussetzung f├╝r alle, die nie aufgeben und alles f├╝r das Erreichen Ihrer Ziele tun wollen.

 

Tipp 4: Zweifler ignorieren

ÔÇ×Meinst du nicht, dass das eine Nummer zu gro├č f├╝r dich ist?ÔÇť, ÔÇ×Fang doch lieber erst mal eine Stufe weiter unten an.ÔÇť, ÔÇ×Ich an deiner Stelle w├╝rde ja erst mal…ÔÇť

Jeder, der seine Tr├Ąume und Ziele mit anderen Menschen teilt, wird fr├╝her oder sp├Ąter auch Gegenwind in Form von Zweifeln sp├╝ren.

Um es kurz zu machen: Ignorieren Sie Aussagen wie die oben genannten und lassen Sie sich nicht von Skeptikern von Ihrem Plan abbringen. Solang Sie selbst an sich und das Erreichen Ihrer gro├čen Ziele glauben, ist alles gut.


Vermeintlich unerreichbare Ziele k├Ânnen ziemlich abschreckend und angsteinfl├Â├čend wirken. Doch lassen Sie sich gesagt sein: Es lohnt sich trotzdem, f├╝r Sie zu k├Ąmpfen.

Denn selbst wenn Sie sie nicht erreichen, werden Sie am Ende trotzdem garantiert weiter gegangen sein als f├╝r ein realistisches Ziel.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelm├Ą├čige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl├Ąrung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit f├╝r die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
20 0 0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f├╝r Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? K├Ânnen Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
72629 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserh├Âhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserh├Âhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
36469 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine sch├Âne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
24485 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+