Karrierefaktor 11. Juni 2015

Vorstellungsgespr√§ch: Beim Telefon-Interview √ľberzeugen

Bewerbungsgespräch am Telefon
© Picture-Factory

Durch steigende Internationalit√§t und Globalisierung sind potentielle Arbeitnehmer und Arbeitgeber heute oft nicht mehr unbedingt gleichzeitig an einem Ort verf√ľgbar. Telefoninterviews haben sich deswegen in vielen Unternehmen als Teil des Auswahlverfahrens etabliert. Zwar bietet diese Form des Bewerbungsgespr√§chs viele Vorteile ‚Äď Bewerber sollten jedoch auch die Fallen eines solchen Interviews kennen.

Das erwartet Sie beim Bewerbungsgespräch am Telefon

Der gr√∂√üte Unterschied zwischen Telefon-Interview und dem pers√∂nlichen Bewerbungsgespr√§ch ist wohl die fehlende Pr√§senz des Gespr√§chspartners. Dadurch fallen nonverbale Signale der Kommunikation vollst√§ndig weg. Dies kann sowohl von Vorteil, als auch von Nachteil sein. Dar√ľber hinaus sollten Sie sich auf ein Telefon-Interview genauso vorbereiten, wie auf ein Bewerbungsgespr√§ch und trotz der ungew√∂hnlichen Situation √§hnliche Bedingungen schaffen. D.h. bereiten Sie sich ausgiebig vor, nehmen Sie sich f√ľr das Gespr√§ch genug Zeit, schaffen Sie eine ruhige Umgebung und legen Sie Zettel und Stift bereit.

Die Vorteile des Telefon-Interviews

Wie bereits erw√§hnt: Die wegfallende K√∂rpersprache kann beim Telefon-Interview sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil sein. Von Vorteil ist dieser Aspekt vor allem dann, wenn Sie zu nerv√∂sen Gesten neigen ‚Äď wie beispielsweise die H√§nde zu kneten oder mit den Beinen zu wippen. Wenn Sie dies bei einem Telefon-Interview machen, f√§llt Ihrem Gespr√§chspartner das nicht sofort auf. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Nervosit√§t auch in der Stimme zu h√∂ren ist!

Ein weiterer Vorteil: Dank moderner Technik k√∂nnen Sie sich bei Black Outs schnell Hilfe verschaffen und beispielsweise googlen, wenn Ihnen die Antwort zu einer Allgemeinwissens-Frage nicht sofort einf√§llt. Auch die Unternehmenswebsite k√∂nnen Sie am Bildschirm vor sich aufgerufen lassen und so Dinge noch einmal w√§hrend des Gespr√§chs √ľberblicken.

Gerne werden Telefonate ja auch genutzt, um nebenbei noch andere Kleinigkeiten zu erledigen und beispielsweise aufzur√§umen oder zu kochen. Darauf sollten Sie beim Telefon-Interview unbedingt verzichten! Seien Sie vollst√§ndig auf das Gespr√§ch konzentriert und vermeiden Sie unn√∂tige und f√ľr den Gespr√§chspartner irritierende Hintergrundger√§usche.

Nachteile dieser Bewerbungsform

Der Nachteil bei fehlender K√∂rpersprache liegt darin, dass ein wichtiger Teil der Kommunikation ‚Äď der nonverbale ‚Äď vollst√§ndig entf√§llt und dadurch leichter Missverst√§ndnisse entstehen k√∂nnen. Au√üerdem helfen Mimik und Gestik oft, Aussagen zu unterstreichen. Auch das ist Ihnen am Telefon nicht m√∂glich. Die fehlende Sicht auf den Gespr√§chspartner f√ľhrt au√üerdem dazu, dass Sie auch dessen Signale nicht interpretieren k√∂nnen. Dadurch f√§llt es beispielsweise schwer einzusch√§tzen, ob Ruhe auf der anderen Seite der Leitung gespanntes oder gelangweiltes Zuh√∂ren ist.

Seien Sie sich außerdem bewusst, dass Ihr Gesprächspartner durch die geänderte Atmosphäre noch viel mehr darauf achtet, was Sie sagen und wie Sie es betonen. Auch deswegen sollten Sie trotz der gelockerten Atmosphäre darauf achten, dass Sie mit fester und seriöser Stimme sprechen.

Das Telefon-Interview bietet somit Vor- und Nachteile f√ľr beide Seiten. Da es sich jedoch stetig st√§rker etabliert, sollten Sie darauf eingestellt sein, dass ein potentieller Arbeitgeber diese Bewerbungsform f√ľr ein erstes Gespr√§ch vorschl√§gt. Bereiten Sie sich entsprechen vor!

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
544 0 0


Bildnachweis Vorschaubild:
© Picture-Factory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
71438 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
35869 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
21859 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+