Karrierefaktor 22. Dezember 2016

Planung und Organisation – die Grundlage einer erfolgreichen Unternehmensgr√ľndung


Viele Unternehmen, die gegr√ľndet werden, bestechen durch erstklassige Ideen. Dennoch sind viele dieser innovativen Start-ups zum Scheitern verurteilt. V√∂llig unabh√§ngig von den Erfolgsaussichten der eigentlichen Idee. Unternehmensgr√ľnder k√∂nnen gerade in den ersten Monaten und Jahren nur einen Bruchteil ihrer Zeit f√ľr das Vorw√§rtsbringen ihrer Gesch√§ftsidee verwenden und werden durch zahlreiche andere Aufgaben gebunden. Mit durchdachter Planung und straffer Organisation steigen die Erfolgsaussichten einer Firmenneugr√ľndung deutlich an. Die Unternehmenskommunikation ist hier ein wichtiger Baustein.

Prioritäten setzen heißt, bestimmte Vorgänge vernachlässigen

Wer ein Unternehmen gr√ľnden m√∂chte, hat zun√§chst eine Idee zu Dienstleistungen oder Produkten, die vertrieben werden sollen. Viele dieser Ideen zeichnen sich durch Innovation und echten praktischen Nutzen aus. Doch bevor diese Produkte oder Dienstleistungen ausreichend potenzielle Kunden ansprechen, ist das Start-up oft schon wieder aufgel√∂st. Ein Blick auf die Umst√§nde zeigt nicht selten, dass ein enormer¬† Zeitbedarf und fehlende Mitarbeiter, der falsche Standort oft direkt miteinander korrelieren. Seitens der Unternehmensgr√ľnder werden Priorit√§ten gesetzt, sodass andere wichtige Schritte eher vernachl√§ssigt werden. So sollte sich schon vor der Gr√ľndung die Frage nach der Finanzierung gestellt werden: Braucht es Kapitalgeber oder F√∂rdermittel? Wo soll das Gesch√§ftskonto er√∂ffnet werden? Die Anfertigung eines Business Plans ist hier das beste Mittel, um die n√§chsten Schritte des Unternehmens im Blick zu haben. Auch enth√§lt er Angaben¬† zu den Gr√ľndungskosten und Gr√ľndungsinvestitionen. Ebenfalls sollte die Sicherung der Schutzrechte nicht vergessen werden.

Fatal: bei der direkten Kommunikation wird immer zuerst „eingespart“

Ein typisches und schon klassisches Beispiel f√ľr das massive Verschenken potenzieller Neukunden liegt innerhalb der Kommunikation zwischen diesen m√∂glichen Kunden und dem Unternehmer. Denn eine optimale Kommunikation mit m√∂glichen Neukunden setzt voraus, dass diese das Unternehmen zumindest innerhalb der √ľblichen Gesch√§ftszeiten rund um die Uhr erreichen k√∂nnen. Doch nicht selten ist es der Unternehmensgr√ľnder, der auch Pakete f√ľr den Vertrieb packt, Serviceleistungen im Au√üendienst absolviert oder intensive Gesch√§ftstermine wahrnehmen muss. Nicht selten m√ľssen dann Kommunikationswege wie Anrufbeantworter oder E-Mail-Adressen diese Aufgabe √ľbernehmen.

Dabei sind Neukunden und gebundene Bestandskunden das eigentliche Unternehmenskapital

Schlie√ülich m√ľssen f√ľr eine durchgehende Betreuung von Neu- und Bestandskunden mindestens zwei Mitarbeiter abgestellt werden. Gerade f√ľr ein neues Unternehmen ist das eine signifikante finanzielle Belastung, die oft das ohnehin knappe Budget sprengt. Eine straffe Planung ist der erste Schritt, diesen Missstand zu beheben. Es m√ľssen Zeitpl√§ne erarbeitet werden, Termine wie auch andere Arbeiten zu optimieren.

Erst werden Neukunden m√ľhsam rekrutiert, um dann am Telefonanrufbeantworter zu enden. Was die Organisation der Unternehmenskommunikation betrifft, gibt es heute aber erstklassige Optionen, die zu attraktiven Konditionen zur Verf√ľgung stehen. Schlagw√∂rter sind hier Auslagern von B√ľroaufgaben und der direkten¬† Kommunikation (Telefon, E-Mail, Social Media usw.). durch B√ľroservices.

Externer B√ľro- und Telefonservice – das Maximieren der Unternehmensziele

Hier kann die gesamte Kommunikation an einen dritten Partner weitergegeben werden. Diese Hilfe kann durchgehend und dauerhaft beansprucht werden oder partiell, wenn Termine oder andere wichtige Aufgaben anstehen, welche die Unternehmenskommunikation f√ľr diesen Zeitraum vernachl√§ssigen w√ľrden. Die Kosten entstehen dabei nicht zwingend abh√§ngig vom zeitlichen Aufwand, sondern vom tats√§chlich erbrachten Kommunikationsaufkommen. Eigene Mitarbeiter m√ľssen so oder so rund um die Uhr bezahlt werden. Die Mitarbeiter der externen B√ľro- und Telefonhilfe k√∂nnen dennoch gezielt geschult werden, um auch anspruchsvolle Anfragen zufriedenstellend zu bearbeiten. Nat√ľrlich sind aber auch einfache Gespr√§che wie Bestellungen oder Terminvereinbarungen m√∂glich. Diese Serviceleistungen k√∂nnen auf weitere B√ľroarbeiten ausgeweitet werden – ebenfalls in Teilzeit, w√§hrend der eigenen √Ėffnungszeiten oder sogar rund um die Uhr.

Mit smarter Planung so schnell wie möglich in die schwarzen Zahlen

Das Start-up verliert so keinen potenziellen Neukunden mehr, schafft eine deutliche Bindung bestehender Kunden an das junge Unternehmen. Immerhin gibt es Studien, die belegen, dass Unternehmen viele Kunden verlieren, wenn keine direkte und sofortige Kommunikation erfolgt. Mit einem B√ľro- und Telefonservice, der aktiv in Planung und Organisation des neuen Unternehmens eingebunden ist, werden neue Gesch√§ftsabschl√ľsse nicht mehr dem Zufall √ľberlassen, daf√ľr aber maximal optimiert. Ist zus√§tzlich ein Business Plan vorhanden und die Finanzierung gekl√§rt, sind die wichtigen Schritte auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen geebnet.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
137 1 0


Eine Antwort zu “Planung und Organisation – die Grundlage einer erfolgreichen Unternehmensgr√ľndung”

  1. Thomas sagt:

    Ein Unternehmen zu gr√ľnden ist keine einfache Angelegenheit. Wenn man sich darauf nicht auskennt, sollte man sich lieber von einem Sachverst√§ndigen beraten lassen. Auf jeden Fall spiel die Unternehmenskommunikation eine wesentliche Rolle dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
72997 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
36646 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
25052 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+