Karrierefaktor 18. Mai 2015

Rhetorische Kompetenz: So √ľberzeugen Sie Ihren Chef

© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Wer den Chef von einer Projektidee oder einer Gehaltserh√∂hung √ľberzeugen will, muss nicht nur gute Argumente haben, sondern diese auch verkaufen k√∂nnen. Dabei gilt es im Gegensatz zur Kommunikation mit den Kollegen auf gleicher Ebene noch einmal einige Besonderheiten zu beachten.

1. Leisten Sie gute Vorarbeit

Wenn ihr Chef Sie als flei√üigen, zuverl√§ssigen Mitarbeiter im Kopf hat und mit Ihrem Gesicht vor allem Erfolge und positive Erinnerungen verbindet, wird es in jedem Fall leichter f√ľr Sie sein, ihn von sich zu √ľberzeugen. Leisten Sie deswegen die entsprechende Vorarbeit f√ľr ein wichtiges Gespr√§ch in dem Sie sich m√∂glichst immer h√∂flich, motiviert und verl√§sslich pr√§sentieren.

2. Seien Sie kreativ und innovativ

Heben Sie sich dabei auch von Kollegen ab, in dem Sie Kreativität und Innovationsfähigkeit zeigen. Stellen Sie Fragen zu Geschäftsprozessen und Produkten und äußern Sie gut durchdachte Ideen, damit Ihr Chef auf Sie und Ihre Kompetenz aufmerksam wird.

3. Fachliche Kompetenz ist der Schl√ľssel zu Kommunikationskompetenz

Nur wer wei√ü, wovon er spricht, kann Ideen und Ans√§tze richtig verkaufen. Gehen Sie deswegen vor einem Gespr√§ch immer sicher, dass Sie gut informiert sind, Ihre Argumente fundiert und √ľberzeugend sind und Sie auch auf kritische R√ľckfragen sicher reagieren k√∂nnten.

4. Rhetorik ist Selbstbewusstsein

F√ľr einen √ľberzeugenden Auftritt bei Ihrem Chef ist es wichtig, dass zun√§chst Sie selber von sich und Ihrem Gespr√§chsthema √ľberzeugt sind. Nur so k√∂nnen Sie Ihre Begeisterung auch nach au√üen tragen. √úberlegen Sie sich deswegen vorher genau welche Argumente Sie wie anbringen m√∂chten. Achten Sie auf Ihre Wortwahl und die Betonung der gew√§hlten Worte und vernachl√§ssigen Sie auch das Thema K√∂rpersprache nicht. Am hilfreichsten ist es immer, sich entweder Feedback von einem Au√üenstehenden, wie beispielsweise einem guten Freund zu holen oder Sie nehmen sich selber mit der Kamera auf um zu erkennen, wie Sie auf andere wirken.

5. √úbung macht den Meister

Ihr Selbstbewusstsein steigern Sie auch durch Übung und Erfahrung. Auch Ihre Wortgewandtheit werden Sie dadurch schulen. Nutzen Sie deswegen Gelegenheiten in denen Sie Präsentationen halten oder Meetings moderieren können, um Ihren Auftritt vor anderen zu trainieren und so Ihre Nervosität zu reduzieren.

Mit guter Vorbereitung und √úbung kann jeder rhetorisch versierter werden. Seien Sie deswegen geduldig aber gleichzeitig zielstrebig bei der Entwicklung Ihrer rhetorischen Kompetenz. Dann √ľberzeugen Sie auch Ihren Chef!

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
323 0 0


Bildnachweis Vorschaubild:
© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
73913 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
37125 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
26921 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+