Karrierefaktor 15. Juli 2014

Studium: Welche Uni ist die Beste?

© Robert Kneschke

Nach der erfolgreichen Bewerbung  an der Universität stellt sich für viele Studienanfänger die Frage: „Welche Uni ist die Beste für mich?“ oder aber „ Welche Uni bietet mir in meinem Studiengang die besten Möglichkeiten für mein späteres Berufsleben?“.  Die Angebote sind zahlreich und unterscheiden sich in vielen Bereichen stark. Es gilt deshalb, die persönlich beste Alternative zu wählen. Hierfür gibt es einige Entscheidungshilfen.

Uni-Rankings als Grundlage

Jedes Jahr aufs Neue erscheinen unzählige so genannte Uni-Rankings, die dir einen Überblick darüber geben, welcher Studiengang an welcher Universität den größten Anklang  findet und an welcher Hochschule die besten Voraussetzungen gegeben sind.  Grundsätzlich  gilt, dass es in keinen Fall schadet, wenn solche Statistiken studiert werden. Die Rankings können dir helfen, deine Gedanken  zu ordnen und vielleicht schon eine erste Vorauswahl zu treffen.  Berücksichtigt werden muss dabei jedoch, dass  noch andere Faktoren eine bedeutende Rolle spielen, zu deren Entscheidung dich keine Zahlen oder Tabellen leiten können.  In diesem Fall können auch von Studenten genutzte oder themenspezifische Seiten weiter helfen, bei denen Kontakt zu Studierenden hergestellt wird, sodass  du Zugriff auf direkte Erfahrungsberichte und Anregungen erhälst.

Persönliche Erfahrungen sammeln

Ein weiterer, nicht außer Acht zu lassender Aspekt ist, dass es wichtig ist, sich einen persönlichen Eindruck von den in Frage kommenden Universitäten zu schaffen. Fahr zur Uni, besichtige die Räumlichkeiten, informiere dich über deinen Studiengang  und lass die Einrichtung auf dich wirken. Du musst schließlich viel Zeit an diesem Ort verbringen. Meistens ist es so, dass sich vor Ort relativ bald ein  Gefühl einstellt, welches deine Entscheidung  beeinflusst – sei es positiv oder negativ.  Der erste Eindruck prägt maßgeblich und ist meist entscheidend. Hilfreich kann es auch sein, wenn du in deinem Umfeld mit den Leuten sprichst, die bereits studieren oder studiert haben.  Diese können dir aus erster Hand berichten, wie die Atmosphäre und die Voraussetzungen an der jeweiligen Uni für dein Vorhaben sind.

Die Stadt mit dem richtigen Flair

Nicht nur die Hochschule selber  ist ein bedeutender Wohlfühlfaktor, auch das Umfeld muss stimmen. Wenn du in einer Stadt wohnst, in der du dich nicht zurecht findest oder zu der du keinen Bezug herstellen kannst, kann die Uni noch so schön sein, du wirst dich nie vollkommen wohl fühlen. Dies hat demnach auch Auswirkungen auf dein Studium. Wenn du dir die Universität anschaust, nimm dir die Zeit auch die Stadt an sich näher kennen zu lernen. Es wäre schließlich schade, wenn dir die Möglichkeiten des „typischen Studentenlebens“ genommen werden, nur weil du  nicht alle Optionen in Betracht gezogen hast.

Wenn du nun kurz davor bist dich für ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule zu entscheiden, berücksichtige, dass es zwar wichtig ist, verschiedene Meinungen zu Rate zu ziehen, die letztendliche Entscheidung aber alleine bei dir liegt. Wähle die Universität aus, bei der du das beste Gefühl hast – auch wenn es nur das Bauchgefühl ist.

So triffst du die beste Entscheidung:

  • Uni-Rankings studieren
  • Studenten-, Karriere- oder themenspezifische Webseiten (z.B. XING) aufsuchen und ggf. Kontakt herstellen
  • Besichtigung der Universität und der Stadt
  • Im privaten Umfeld mit (ehemaligen) Studenten sprechen
  • Entscheidung nach dem eigenen Gefühl treffen

 

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Sie melden sich hiermit für den Newsletter mit Informationen zu Karrierethemen freiwillig an. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Speicherung & Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage und des Versandes des Newsletters einverstanden. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise können hier eingesehen werden. 

 

Karrierefaktor von: Sarah Pulko
108 0 0


Bildnachweis Vorschaubild:
© Robert Kneschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start für Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
55634 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
25033 0 5
Tarifvertrag Im Job

Welche Bedeutung haben Tarifverträge?

Unter einem Tarifvertrag versteht man einen Vertrag, der zwischen einer Gewerkschaft und einem ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
9838 0 6

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+