Karrierefaktor 28. Juli 2011

Erfolgreich im Job – Tipps fĂŒr Ihren ersten Arbeitstag

Erster Arbeitstag - Worauf Sie achten mĂŒssen
© apops

Sie haben das BewerbungsgesprĂ€ch mit Bravour bestanden und den Arbeitsvertrag unterschrieben. Jetzt stehen Sie kurz vor Ihrem ersten Arbeitstag im neuen Unternehmen. Je nĂ€her der Tag rĂŒckt, desto nervöser werden Sie. Fragen wie: „Was soll ich anziehen?“ oder „Werde ich mich mit meinen Kollegen verstehen?“ beschĂ€ftigen Sie tĂ€glich.

 

Die nachfolgenden RatschlÀge erleichtern Ihnen den Einstieg in den Beruf:

PĂŒnktlichkeit:

Vermeiden Sie es am ersten Arbeitstag zu spĂ€t zu kommen! PĂŒnktlichkeit sollte zwar selbstverstĂ€ndlich immer gelten, gerade am ersten Arbeitstag ist Sie jedoch besonders wichtig. Da Sie neu im Unternehmen sind warten nicht nur alle Kollegen gespannt auf Sie, sodass wirklich jeder mitbekommt, wenn Sie zu spĂ€t kommen, sondern vor allem derjenige, der Sie einarbeiten soll wird verĂ€rgert sein, wenn Sie ihn warten lassen. Außerdem ist der erste Arbeitstag noch einmal ein neuer „erster Eindruck“ den Sie hinterlassen und dieser sollte dementsprechend gut sein. Zu spĂ€tes Erscheinen am ersten Arbeitstag hinterlĂ€sst somit einen schlechten Ersteindruck beim Chef und Ihren Kollegen. Planen Sie außerdem einen Zeitpuffer fĂŒr den Anreiseweg ein. Auch wenn Ihr neuer Job in gewohnter Umgebung ist, Ihr Arbeitsweg ist sicherlich ein bisschen neu. Wer weiß, was auf der Strecke alles schief gehen kann – ersparen Sie sich Unannehmlichkeiten.

Garderobe:

Wichtig am ersten Arbeitstag ist nicht nur, dass Ihre Kleidung angemessen ist, sondern vor allem, dass Sie sich in ihr wohlfĂŒhlen. Wenn Sie sich in Ihrem Outfit kostĂŒmiert vorkommen, strahlen Sie dies schnell aus, was zu unsicherem Auftreten fĂŒhren kann. Versuchen Sie sich im Vorhinein zu informieren, welcher Kleidungsstil in der Branche und im Unternehmen ĂŒblich ist, indem Sie beispielsweise RĂŒckschlĂŒsse aus Ihren Erfahrungen beim BewerbungsgesprĂ€ch ziehen. Wie Sie die Empfangsdame aus, die Sie begrĂŒĂŸt hat? Was trug der Personaler, der Ihr BewerbungsgesprĂ€ch gefĂŒhrt hat? Und wie sahen die Kollegen aus, in deren BĂŒro Sie einen Blick werfen konnten?

Freundlichkeit:

Ein freundliches LĂ€cheln wirkt Wunder: Ihre Umgebung wird Sie sofort als sympathische und aufgeschlossene Person wahrnehmen. Sollten Sie an Ihrem ersten Arbeistag mit schlechter Laune aufwachen, versuchen Sie diese unbedingt zu ĂŒberspielen. Einen murrigen Tag darf jeder hin und wieder haben, leider gilt diese Regel nicht fĂŒr Ihren Erstauftritt im Unternehmen. Übertreiben Sie es bei aller Freundlichkeit jedoch auch nicht mit den höflichen Gesten, sondern bleiben Sie authentisch.

Humor:

Laut einer australischen Studie, ist Humor ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsklimas und erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit. Gleichzeitig sind zufriedene Mitarbeiter auch produktiver, da sie mehr Spaß an der Arbeit haben. Kleine Scherze können Ihnen somit sicherlich einige Sympathien bei Ihren Kollegen sichern, seien Sie jedoch an Ihrem ersten Arbeitstag vorsichtig und lieber etwas zurĂŒckhalten, was das Witze reißen betrifft. Auch hier gilt es wieder zunĂ€chst zu beobachten. Welcher Humor ist im Unternehmen angebracht? Wo sind die Grenzen? Versuchen Sie sich an die geltenden Spielregeln zu halten.

Engagement:

Gehen Sie von Anfang an motiviert an Ihre Arbeitsaufgaben und ĂŒberzeugen Sie Ihre Vorgesetzten von Ihren StĂ€rken. Es gilt das gleiche wie im BewerbungsgesprĂ€ch: Seien Sie proaktiv! Fragen Sie nach, wenn Ihnen etwas erklĂ€rt wird um zu zeigen, dass Sie zuhören und interessiert sind! Vorsicht jedoch vor Übereifer! Denke Sie daran, dass Sie vor allem am Anfang auch einfach Zeit zum eingewöhnen brauchen. Übernehmen Sie deswegen nicht zu viele Aufgaben und bieten Sie nicht jedem Ihre Hilfe an, um schnell den Anschluss ans Team zu bekommen. Wenn Sie dann ĂŒberfordert sind und wichtige Deadlines nicht einhalten können, geht das gut gemeinte Angebot zu helfen nach hinten los. Dies sollten Sie versuchen zu vermeiden.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? RegelmĂ€ĂŸige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die DatenschutzerklĂ€rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit fĂŒr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
244 0 1


Bildnachweis Vorschaubild:
© apops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start fĂŒr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
70332 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
35200 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
19493 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+