Karrierefaktor 15. Dezember 2016

Souveräne Teamplayer gesucht: beim Gruppeninterview positiv auffallen


Gruppeninterviews sind besonders bei gro√üen Firmen mit vielen Interessenten eine beliebte Methode, um effizient die besten Kandidaten f√ľr weitere Gespr√§che herauszufiltern. F√ľr die Anw√§rter bedeutet diese Art des Vorstellungsgespr√§chs durch die offene Konkurrenzsituation einen zus√§tzlichen Stressfaktor. Sie m√ľssen nicht nur mit der eigenen Person gl√§nzen, sondern aus der Gruppe herausstechen und im Ged√§chtnis bleiben. Mit den folgenden Tipps kann ein positiver erster Eindruck vermittelt werden.

Von Anfang an punkten

Genau wie bei einem Einzelgespr√§ch z√§hlen im Gruppeninterview bereits die ersten Sekunden des Treffens. Neben einem p√ľnktlichen Erscheinen sind hier h√∂fliches, souver√§nes Auftreten und eine gute Kommunikation wichtig. Die freundliche Begr√ľ√üung der Mitbewerber schafft bereits eine Grundlage f√ľr sp√§tere Gruppengespr√§che. Die Interviewer sollten alle einzeln und mit einem festen H√§ndedruck begr√ľ√üt werden.

Dabei ist es besonders von Vorteil, wenn sie direkt mit Namen angesprochen werden, sofern dieser bekannt ist. Nach dem Vorstellungsgespr√§ch ist die pers√∂nliche Verabschiedung ebenso wichtig. Dann kann auch die eigene Visitenkarte √ľberreicht werden, um mit allen ben√∂tigten Kontaktdaten im Ged√§chtnis zu bleiben.

Gepflegt auffallen

Der formale Business-Look ist ein wichtiger Bestandteil des Erscheinungsbildes beim Bewerbungsgespräch. Hochwertige Materialien und ein guter Sitz zeigen an, dass man sich angemessen präsentieren kann. Von großen Mustern und schrillen Farben raten Experten generell ab.

Um im Gruppeninterview herauszustechen, ist ein gewisses Spiel mit Farbe oder dezenten Accessoires jedoch angeraten. So wird der elegant moderne Damenblazer mit einer Bluse in einem Pastellton hinreichend aufgelockert. Herren können bei Krawatte und Hemd stimmige Farbkombinationen wählen. Dabei sollten auf kleine Details wie ein fusselfreier Stoff und die perfekt sitzende Frisur geachtet werden.

Souverän durch Vorbereitung

Wie in Einzelgespr√§chen so auch in der Gruppe: Wer gut vorbereitet ist, kann auf Fragen schnell und ausgeglichen reagieren. Da bei Gruppeninterviews oft kleine Rollenspiele oder Aufgaben hinzukommen, lohnt es sich, m√∂gliche Abl√§ufe vorher mit Freunden durchzuspielen. Die Eigenanalyse fr√ľherer Situationen von Gruppenarbeit helfen ebenso St√§rken und Schw√§chen im Vorfeld zu erkennen. Dementsprechend kann der Bewerber daran arbeiten, selbstbewusster aufzutreten oder spontaner zu reagieren.

Mit der Körpersprache die richtigen Signale senden

Ob aufgereiht vor den Personalverantwortlichen oder im Kreis bei einer Gruppenarbeit, die K√∂rpersprache eines jeden Bewerbers f√§llt den Recruitern ins Auge. Eine offene, gerade Sitzhaltung zeigt Aufmerksamkeit. Werden wichtige Informationen √ľber folgende Gruppen√ľbungen vermittelt, kann durch leichtes Vorbeugen des Oberk√∂rpers das aufrichtige Zuh√∂ren signalisiert werden. Beim Beantworten von Fragen oder im Gespr√§ch ist der direkte Blickkontakt f√ľr die Entscheider ein wichtiger Faktor. L√§cheln verschafft Sympathie. Verschr√§nkte Arme oder entspanntes Zur√ľcklehnen sorgen hingegen f√ľr einen schlechten Eindruck.

Kommunikationsstärke

Einer der wichtigsten Gr√ľnde f√ľr Gruppeninterviews ist zu sehen, wie zuk√ľnftige Mitarbeiter mit anderen umgehen. Sie stellen Teamf√§higkeit unter Beweis, indem sie selbstbewusst L√∂sungsvorschl√§ge einbringen und gleichzeitig Mitbewerber zu Wort kommen lassen. Die Konsensfindung wird durch einen h√∂flichen Austausch auch bei unterschiedlicher Meinung vorangetrieben.

Wer seine F√ľhrungsqualit√§t unterstreichen will, unterst√ľtzt sch√ľchterne Gespr√§chspartner, in dem er oder sie nach deren Meinung zum Thema fragt und in Entscheidungssituationen das Zepter in die Hand nimmt. Dabei kann es um Aufgabenverteilung oder den Anreiz zur Abstimmung gehen. Wichtig dabei ist, niemandem ins Wort zu fallen oder gekr√§nkt zu reagieren, wenn eine andere Person die Gespr√§chsf√ľhrung √ľbernimmt.

Fazit

Gruppeninterviews sind f√ľr Unternehmen und Bewerber gleicherma√üen ein Einblick darein, wie sie im Team arbeiten und mit Konflikten umgehen. Ein h√∂fliches Miteinander und zielf√ľhrende Gespr√§che sind essentiell. Der pers√∂nliche Bezug zur angestrebten Stelle stellt die Weichen f√ľr sp√§tere Zusammenarbeit. Wer zudem mit Charme und Selbstbewusstsein auftritt, hat bessere Chancen voranzukommen.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
166 0 0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
64400 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
30568 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
11818 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+