Karrierefaktor 22. April 2014

Arbeitsrecht: Die gr├Â├čten Reibungspunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Streit im Job
┬ę gradt

Wenn es am Arbeitsplatz zu Konflikten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommt, ist es wichtig, dass beide Seiten ihre Rechte und Pflichten kennen. Vor allem Arbeitnehmer sollten sich im Bereich Arbeitsrecht regelm├Ą├čig selbstst├Ąndig informieren, um sich bei Problemen mit dem Arbeitgeber zur Wehr setzen zu k├Ânnen.

Arbeitszeugnis

Wenn das Arbeitsverh├Ąltnis aufgrund von Konflikten endet, wird das Arbeitszeugnis h├Ąufig zum n├Ąchsten und letzten Streitpunkt zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Grunds├Ątzlich haben Sie als Arbeitnehmer einen Anspruch auf die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses. Dieser Anspruch entsteht mit der Beendigung des Arbeitsverh├Ąltnisses. Bei berechtigtem Interesse k├Ânnen Sie das Zeugnis jedoch auch schon fr├╝her einfordern. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie bereits gek├╝ndigt haben oder gek├╝ndigt worden sind und das Zeugnis dementsprechend w├Ąhrend der K├╝ndigungsfrist f├╝r die n├Ąchste Bewerbung nutzen wollen. Da das Arbeitszeugnis Ihre Eintrittskarte f├╝r den n├Ąchsten Job darstellt, darf das Arbeitszeugnis nicht als Hindernis wirken. Deswegen muss es zwar wahrheitsgem├Ą├č, aber auch wohlwollend formuliert sein. Um dies ├╝berpr├╝fen zu k├Ânnen, sollten Sie unbedingt die Geheimcodes der Arbeitgeber im Zeugnis kennen.

Mobbing

Wer Ger├╝chte ├╝ber den Kollegen streut, ihn beleidigt oder mit anderen Teammitgliedern hinter seinem R├╝cken l├Ąstert, kann auf Grund dessen gek├╝ndigt werden. Gleiches gilt f├╝r das Mobbing oder die ├╝ble Nachrede gegen├╝ber dem Chef, Mitarbeitern und Angestellten. Rechtliche Grundlage hierf├╝r ist die K├╝ndigung nach ehrenr├╝hrigen Behauptungen ├╝ber Vorgesetzte und Kollegen. Das Arbeitsverh├Ąltnis kann gek├╝ndigt werden, wenn ein Arbeitnehmer sogenannte ehrenr├╝hrige Behauptungen ├╝ber Vorgesetzte und Kollegen in die Welt setzt. Dies bedeutet, dass eine eindeutige Beleidigung stattgefunden haben muss. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie eindeutig Kraftausdr├╝cken gegen├╝ber der beleidigten Person genutzt haben. Auch eine fristlose K├╝ndigung ist in einem solchen Fall gerechtfertigt. Mittlerweile haben verschiedene Gerichtsurteile gezeigt, dass auch ├äu├čerungen in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook Grundlage f├╝r eine K├╝ndigung nach ehrenr├╝hrigen Behauptungen sein k├Ânnen. Sollten Sie Opfer von Mobbing-Attacken werden, ist es unbedingt ratsam, professionelle Hilfe zu Rate zu ziehen, wie beispielsweise eine auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei wie Hambruch Voss & Partner.

Arbeitszeit

Vor allem beim Thema ├ťberstunden kommt es zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer h├Ąufig zu Reibereien. In der Regel m├╝ssen Sie ├ťberstunden nur dann leisten, wenn diese im Arbeitsvertrag festgelegt sind. Au├čerdem kann der Arbeitgeber das Leisten von ├ťberstunden einfordern, wenn eine Notfallsituation im Unternehmen vorherrscht, wie beispielsweise Sch├Ąden durch eine Umweltkatastrophe oder eine Situation, die eine Bedrohung f├╝r das Unternehmen darstellt. Aber auch in diesem Fall darf eine Grenze von 10 ├ťberstunden in der Woche nicht ├╝berschritten werden.

Bei Problemen im Job sollten Sie grunds├Ątzlich zun├Ąchst das Gespr├Ąch mit einem unabh├Ąngigen Dritten suchen, um sich eine unvorbelastete Meinung einzuholen. Anschlie├čend sollten Sie versuchen, mit der betroffenen Person ├╝ber die Problematik zu reden. Sollte auch das nicht helfen, ist es sinnvoll sich professionellen Beistand in Form eines Anwalts zu nehmen.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelm├Ą├čige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl├Ąrung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit f├╝r die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
3940 0 0


Bildnachweis Vorschaubild:
┬ę gradt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f├╝r Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? K├Ânnen Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
73913 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserh├Âhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserh├Âhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
37125 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine sch├Âne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
26921 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+