Gastbeitrag Gastbeitrag 14. Januar 2019

Berufseinstieg: Wie gelingt der Karrierestart?


Mit dem Berufseinstieg beginnt ein neuer Lebensabschnitt, egal ob man
Quereinsteiger ist oder auf dem besten Wege die Ausbildung oder das
Studium erfolgreich zu beenden. Was Sie sich so lange herbeigew√ľnscht
haben, kommt meist dann doch ein wenig plötzlich und Zukunftsängste
√ľberschatten schnell die Freude √ľber den nahenden Neuanfang. Wie geht
man diesen am besten an? Wo findet man den passenden Job zum
Berufseinstieg? Und wie sollte die Bewerbung aussehen? Diese und weitere
Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

 

Viele Optionen als Karrierestarter

Ein Neuanfang hat auch immer etwas Gutes. Sie sind frei und haben die
Möglichkeit, alles zu machen was Sie möchten. Sie können sich zum
Beispiel entscheiden, ein Jahr lang etwas komplett anderes zu machen.
Wie wäre es mit einem Volontariat oder einem Jahr im Ausland? Wenn man
bereits einen festen Job hat, wird es schwieriger solche Auszeiten oder
Umwege zu nehmen. Jetzt haben Sie die Chance.

 

Praktikum

Wenn Sie lieber direkt durchstarten möchten, gibt es verschiedene
M√∂glichkeiten f√ľr den Berufseinstieg. Viele Berufseinsteiger entscheiden
sich als erstes f√ľr ein Praktikum, um einen besseren Einblick in das
Berufsfeld zu bekommen und erste praktische Erfahrungen in diesem
Tätigkeitsbereich zu sammeln. Der Vorteil ist, dass man einen
Praktikumsplatz meist ohne erste Berufserfahrungen bekommen kann. Der
Nachteil jedoch ist, dass Praktikas meist nicht besonders gut bezahlt
werden und einem nicht viel Verantwortung zugetragen wird.

 

Trainee

Alternativ können Sie aber auch nach einer Traineestelle suchen.
Trainee-Programme werden meist von Unternehmen eingerichtet, um
neuen Absolventen die nötigen praktischen und firmenspezifischen
Fähigkeiten nahezubringen. So wird man als Trainee ordentlich auf seine
Aufgaben vorbereitet und hat gute Chancen vom Unternehmen nach dem
Trainee-Programm √ľbernommen zu werden.

 

Berufseinsteiger-Job

Sie k√∂nnen nat√ľrlich auch direkt mit einer regul√§ren Stelle f√ľr
Berufseinsteiger oder als Junior anfangen. Diese sind aber generell
einfacher zu bekommen, wenn man bereits ein wenig Erfahrung in der
Branche mitbringt, zum Beispiel durch ein Praktikum oder einen
Werkstudentenjob. Der gro√üe Vorteil hierbei ist nat√ľrlich, dass man direkt
durchstarten kann, ein normales Gehalt bekommt und trotzdem weiter
neue Sachen dazulernt.

 

Wo findet man den passenden Job zum Karrierestart?

Online-Jobbörsen gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Dadurch hat man
einerseits viele Möglichkeiten eine Stelle zu finden, aber kann andererseits
auch schnell √ľberfordert werden. Sie sollten das √úberangebot an
Jobbörsen zu Ihrem Vorteil nutzen, denn dadurch gibt es auch Jobbörsen,
die sich auf bestimmte Gruppen an Jobsuchenden fokussieren. Daher gibt
es auch eine Jobb√∂rse f√ľr Karrierestarter wie Sie. Diese hat den Vorteil,
dass man wirklich nur Stellen angezeigt bekommt, bei denen man auch
tatsächlich eine Chance hat und nicht erst alle Stellen rausfiltern muss, bei
denen man mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringen muss.

 

Zur√ľcklehnen und gefunden werden

Es gibt allerdings noch einen weiteren Weg, um den passenden Job zu
finden. Sie können sich finden lassen, indem Sie ein Profil auf sozialen
Netzwerken erstellen und angeben, dass Sie auf der Suche nach einem Job
sind. Zur Jobsuche via Social Media eignen sich insbesondere LinkedIn und
Xing. Hier können Sie den Firmen signalisieren, dass Sie auf Stellensuche
sind. Dabei ist Xing im deutschsprachigen Raum besonders beliebt,
während LinkedIn im Ausland eher die Oberhand hat.
In beiden sozialen Netzwerken können Sie Ihren Lebenslauf und Ihre
Fähigkeiten festhalten. Bei Ihrer Profilbeschreibung sollten Sie darauf
achten, relevante Stichwörter zu benutzen, damit Firmen Sie auch finden
können. Wenn Sie zum Beispiel einen Job im Kundenservice suchen, sollten
Sie das Stichwort Kundenservice und/oder Kundenberater verwenden.
Achten Sie außerdem darauf, dass Sie Ihr Profil professionell halten. Das
heißt zum Beispiel keine Selfies, sondern ein professionelles Bild vom
Fotografen verwenden.

 

Bewerbung professionell gestalten

Dies gilt nat√ľrlich generell f√ľr Ihre Bewerbungen auch. Personaler
entscheiden meist schon in den ersten paar Sekunden, ob eine Bewerbung
es wert ist, sie intensiver zu begutachten. Daher kann Ihre bisherige
Erfahrung und Ausbildung noch so eindrucksvoll sein, aber wenn Ihr Layout
so aussieht als hätte es ein Viertklässler erstellt, wird das niemanden vom
Hocker hauen. Gl√ľcklicherweise ist es heute sehr einfach online einen professionellen Lebenslauf zu erstellen . Dabei kann man sogar meist den
alten Lebenslauf hochladen und die Daten werden direkt ins neue Layout
√ľbernommen. Die restlichen Daten lassen sich dann ganz einfach
nachtragen, sodass man in Windeseile einen professionellen Lebenslauf
erstellt hat.

 

Fazit

Als Karrierestarter hat man viele Möglichkeiten: Sie können als Praktikant in
den Beruf reinschnuppern und erste Berufserfahrungen sammeln, sich als
Trainee von einem Unternehmen richtig einarbeiten lassen, oder Sie
springen direkt ins kalte Wasser und starten mit einer Vollzeitstelle als
Berufseinsteiger durch. Den passenden Job finden Sie am besten bei
speziellen Jobb√∂rsen f√ľr Karrierestarter. Sie k√∂nnen sich aber auch ein
Profil auf sozialen Medien anlegen und darauf warten, dass die
Unternehmen Sie finden, statt andersherum. So oder so sollten Sie darauf
achten, dass Ihre Bewerbung oder ihr Portfolio professionell gestaltet ist.
Daf√ľr k√∂nnen Sie sich auch Hilfe im Internet holen.

Newsletter abonnieren

Was bringt meine Karriere voran? Regelmäßige Tipps zu Karriere & Weiterbildung...

E-Mail-Adresse eintragen:
 Ich habe die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mailadresse zum Versand des Newsletters elektronisch erhoben und gespeichert wird. Hinweis: Sie k√∂nnen Ihre Einwilligung jederzeit f√ľr die Zukunft hier per E-Mail an Karrierefaktor.de widerrufen.

 

Gastbeitrag Gastbeitrag von: GB
352 0 0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Top-Artikel

Weiterbildung

Ein gelungener Start f√ľr Ihre englische E-Mail

Wie gut sind Ihre englischen E-Mails? Können Sie sicher verkehren und haben Sie stets die richtigen ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
67503 0 1
Firmenfahrzeug Im Job

Dienstwagen statt Gehaltserhöhung: Wann sich der Deal lohnt

Wenn der Chef die Bitte nach einer Gehaltserhöhung immer wieder ablehnt, bleibt noch die ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
33042 0 5
Gehalt

Wann muss das Gehalt auf dem Konto sein?

Ein monatliches Gehalt ist eine schöne Form von Sicherheit: Du kannst planen, einen Dauerauftrag ...
Weiterlesen »

Karrierefaktor von: Karrierefaktor
15826 0 0

Legende: Karrierefaktor = Karrierefaktor   Gastbeitrag = Gastbeitrag



Karrierefaktor

Google+