5 Fragen an: Alexandra Steyer (Kaplan International)

Alexandra Steyer ist Marketing-Expertin bei Kaplan International. Kaplan International ist f√ľhrender Anbieter von Sprachaufenthalten und anderen Auslandsprogrammen, wie Gap Year und High School Programmen. Durch innovative Lehrmethoden und Erfahrungen aus den letzten 70 Jahren in der Bildungsbranche bietet Kaplan International qualitativen Sprachunterricht und setzt hohe Anspr√ľche.

 

 

1. Fremdsprachenkenntnisse sind heutzutage in nahezu jedem Job unverzichtbar. Welche Sprachen sind bei Arbeitgebern besonders beliebt?

Englisch ist die Weltsprache schlechthin und zählt oftmals schon zu den Standardanforderungen im Jobprofil. Firmen agieren global und suchen deshalb nach Mitarbeitern, die sich in einem internationalen Umfeld gut zurechtfinden und verständigen können. Wenn man sogar eine zweite Sprache spricht, zeigt das von großer Lernbereitschaft.

2. Wie geben Bewerber Sprachkenntnisse im Lebenslauf richtig an?

Sprachkenntnisse gibt man mit dem jeweiligen Sprachlevel an, welches man am besten mit einem Sprachzertifikat oder Sprachkurs belegt und nicht, indem man die Dauer des Erlernens der Sprache angibt. Als schneller Überblick kann auch ein online Englischtest helfen, um die eigenen Sprachkenntnisse einzuschätzen. Wenn jemandem zum Beispiel sprechen leichter fällt als schreiben, sollte man dies auch im Lebenslauf angeben, um die eigenen Stärken hervorzuheben.

3. Wie können Arbeitnehmer neben dem Beruf eine Sprache lernen?

Eine Sprache lernt man nat√ľrlich am effektivsten und schnellsten, wenn man einige Zeit im Ausland verbringt oder einen Sprachkurs besucht. Aber oftmals bleibt neben dem Beruf keine Zeit daf√ľr, weshalb es sich empfielt, das Erlernen der Sprache in den Alltag zu integrieren. So kann man zum Beispiel eine Sprache lernen, indem man sich fremdsprachige Filme mit Untertiteln ansieht, B√ľcher liest, Musik h√∂rt, etc.

4. Welche Möglichkeiten haben Studenten und Absolventen Ihre Sprachkenntnisse intensiv zu verbessern?

Wie bereits erw√§hnt lernt man eine Sprache am schnellsten im Ausland. W√§hrend eines Sprachensemesters oder Sprachenjahres verbringt man 5 ‚Äď 8 Monate im Ausland und verbessert die eigenen Sprachkenntnisse enorm. Wenn man nicht nur eine sondern mehrere Sprachen lernen will, empfiehlt sich ein Multisprachenjahr, wobei man an bis zu 3 verschiedenen Destinationen einen Sprachkurs besucht. Viele Jugendliche machen auch ein Gap Year und verbringen mehrere Monate im Ausland um zu arbeiten, einen Sprachkurs zu machen oder einfach nur um den eigenen Horizont zu erweitern.

5. Welche Vorteile hat ein Auslandspraktikum gegen√ľber dem Sammeln von Berufserfahrung im Inland?

Mit einem Auslandspraktikum verbindet man geschickt Auslands- und Berufserfahrung und dadurch steigen auch die Chancen am Arbeitsmarkt. Zudem unterstreicht man die eigenen Fremdsprachenkenntnisse und beweist Flexibilit√§t und interkulturelle Kompetenzen ‚Äď Kompetenzen, die in einem internationalen Arbeitsumfeld immer wichtiger werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.