Eine Bewerber-Homepage f√ľr Qualifikationen und Referenzen

Schon Berufseinsteiger k√∂nnen oft zahlreiche Zeugnisse, Zertifikate und Arbeitsproben vorweisen. Sie alle in einer E-Mail-Bewerbung zu versenden, kann schnell die Grenzen der maximal erlaubten Anhangsgr√∂√üe sprengen und ist oft auch nicht sinnvoll. In solchen F√§llen ist eine eigene Karriereseite im Web hilfreich. Das Ziel ist es nicht nur, damit positive Reputation aufzubauen, sondern dar√ľber von den Arbeitgebern gefunden zu werden.

Von einer √ľbersichtlichen Startseite f√ľhrt das einfach strukturierte Men√ľ zu den zentralen Inhalten: Lebenslauf, Arbeitsproben, Zeugnisse. Sinnvoll ist es, die Arbeitsproben nach Jahren, Arbeitgeber oder Art der Probe zu unterteilen. Der Personaler braucht es √ľbersichtlich, am besten kann er alles gleich als PDF downloaden. Wichtig sind auch Links zu beruflichen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn, ein korrektes Impressum und eine gute Qualit√§t s√§mtlicher Bilder, Infografiken und Scandateien.

Bevor Sie sich eine solche Seite zusammenstellen, brauchen Sie eine pers√∂nliche Internetadresse. Anbieter wie¬†¬†1&1 bieten eigene Domains und Homepagevorlagen an. Nutzen Sie seri√∂se URLs, Variationen des eigenen Namen oder eine berufsspezifische Abwandlung davon. Mit den Homepage-Bauk√§sten kann jeder Laie einfach Strukturen, Layouts und Webspace verwalten. Jobsuchenden muss aber klar sein, dass eine solche Seite keine individuelle Bewerbung ersetzt. Allerdings bieten auf die Wunschfirma zugeschnittene und passwortgesch√ľtzte Subdomains nach dem Schema www.mein-name.de/FirmaXY eine gute M√∂glichkeit, den Personalverantwortlichen individualisierte Dateien zug√§nglich zu machen. Ein Motivationsschreiben, individuelle Ausschnitte aus dem Lebenslauf und pers√∂nliche Videobotschaften sollen neugierig machen.

Egal ob kurze Introtexte oder Datei-Beschreibungen, achten Sie darauf, ob Sie allgemeine oder genaue Bewerbungsinformationen darstellen. Das ist wichtig f√ľr Anrede und Sprachstil. Generell muss jeder Websitebetreiber auf korrekte Rechtschreibung, klare Aussagen, funktionierende Verlinkungen und sichtbare Kontaktdaten achten. Vermeiden Sie Flash, Animationen, private Informationen und Textw√ľsten. Der Mehrwert Ihrer Homepage ist die √ľbersichtliche Bereitstellung von Dateien und Kerninfos. Hauptsache, der Personaler sucht so kurz wie m√∂glich nach den f√ľr ihn relevanten Informationen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar