Homeoffice: Ist arbeiten von zu Hause aus wirklich produktiver?

Arbeiten von zu Hause klingt nach vielen Vorteilen. Morgens spĂ€ter aufstehen, nicht im lĂ€stigen Stau stehen, die Anzughose gegen die lĂ€ssige Jogginghose eintauschen und Sofa statt BĂŒrostuhl. Wenn sie von zu Hause aus arbeiten entfliehen Sie dem stressigen BĂŒroalltag und verrichten Ihre Aufgabe dann, wann Sie Zeit und Lust dazu haben.

In Deutschland bietet immer mehr Arbeitgeber diese Möglichkeit an, da sie merken, dass die Angestellten bessere Arbeit leisten, wenn sie zwischendurch einmal abschalten können. Vor allem in der IT-Branche oder der klassischen BĂŒroarbeit gewinnt das Home Office immer mehr an Bedeutung.

Klingt alles wunderbar – doch hat das Home Office denn wirklich nur Vorteile? Nein, nicht unbedingt.

Wir haben die Wichtigsten Vor-und Nachteile einmal aufgelistet:

Vorteile:

  • Zeitersparnis: Drei Schritte bis zum Schreibtisch statt dreißig Minuten mit dem Auto. Durch die fehlende Hin- und RĂŒckfahrt zum Arbeitsplatz sparen Sie deutlich an Zeit. Je nachdem, wie weit Sie vom Arbeitsplatz entfernt wohnen, gewinnen Sie deutlich an LebensqualitĂ€t dazu.
  • FlexibilitĂ€t: Wer von zu Hause aus arbeitet kann seinen Tagesablauf und die Arbeitszeit flexibler planen. Sie mĂŒssen nicht von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr konzentriert Ihre Arbeit verrichten, sondern können individuell planen, wann Sie beginnen, wann Sie eine Pause einlegen und wann Sie die Arbeit niederlegen.
  • Geringere Kosten: Keine Anfahrt bedeutet auch: weniger Benzinkosten und mehr Geld. Weiterhin Fallen Faktoren wie auswĂ€rts essen gehen und Anschaffung von Business-Kleidung vermehrt weg.
  • Mehr Zeit fĂŒr die Familie: Sie sind den gesamten Tag zu Hause und können Ihr Kind selber von der Schule abholen oder gemeinsam mit dem Partner zu Abend essen. Durch die fehlende An- und RĂŒckfahrt haben Sie zusĂ€tzlich Zeit gewonnen, die Sie mit schönen Sachen, z.B. dem liebsten Hobbie oder eben der Familie, fĂŒllen können.

Nachteile:

  • Weniger Motivation:  Zu Hause gibt es keine Kollegen und keinen Chef, der Ihnen Druck macht und Sie anspornt Ihre Arbeit pĂŒnktlich zu verrichten. NatĂŒrlich kann das auch sehr angenehm sein, aber die meisten Menschen brauchen einen gewissen Druck um motiviert zu bleiben.
  • Ablenkung: Die eigenen vier WĂ€nde bieten eine Vielzahl an wunderbaren Ablenkungsmöglichkeiten: Die SpĂŒlmaschine muss ausgerĂ€umt werden, die Waschmaschine ist durchgelaufen, der KĂŒhlschrank ist leer und der Fernseher strahlt Sie netterweise an – all das ist auf einmal ungemein wichtig. Wenn dann auch noch Freunde auf die Idee kommen Sie zu besuchen, denn Sie sind schließlich zu Hause, mindert das Ihre ProduktivitĂ€t doch erheblich.
  • Stress am Wohnort: Wenn Sie in einem BĂŒro arbeiten, können Sie den stressigen Tag schon alleine durch die rĂ€umliche Distanz hinter sich lassen. Wenn sich Wohnort und Arbeitsplatz nun aber vereinen, ist der Job immer prĂ€sent. Nicht selten kommt es vor, dass durch das Verschwimmen der Grenzen vom Privatem und Beruflichem neuer und zusĂ€tzlicher Stress entsteht.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar