Beiträge

5 Fragen an: Birgit Löding

Birgit Löding M.A. ist Geschäftsführerin der Beratungsfirma Birgit Loeding Consulting International BLCI in Düsseldorf, die deutschlandweit tätig ist. Fach- und Führungskräfte werden von Ihr im Rahmen von Einzelcoachings und Gruppentrainings auf Assessment-Center und Development-Center, sowie Vorstellungsgespräche in deutscher und englischer Sprache vorbereitet. BLCI bietet außerdem Karriereberatung, Potentialanalysen, Outplacement und Business- Coaching an.

Neues Jahr, neuer Job: So bereiten Sie sich über die Feiertage vor

Der Jahreswechsel ist auch häufig die Gelegenheit für einen Neustart und große Veränderungen. Gute Vorsätze werden formuliert – jedoch viel zu selten in die Tat umgesetzt. Damit Ihnen das bei Ihren beruflichen Zielen nicht passiert, erfahren Sie hier, wie Sie sich über die Feiertage auf den Neustart im kommenden Jahr vorbereiten sollten.

Bewerbungsunterlagen auf Vordermann bringen

Nutzen Sie die Feiertage um Ihre Bewerbungsunterlagen aufzufrischen. Überprüfen Sie Ihren Lebenslauf auf seine Aktualität und schauen Sie, wann Ihre Bewerbungsfotos aufgenommen wurden. Sollte dies länger als ein bis zwei Jahre her sein, machen Sie für das kommende Jahr sofort einen Termin beim Fotografen und aktualisieren Sie Ihr Foto. Kontrollieren Sie auch noch einmal alle Anlagen, wie Zeugnisse und Referenzen auf Ihre Vollständigkeit und bereiten Sie Kopien vor. Auch das Motivationsschreiben können Sie in seinen groben Zügen ohne Bezug auf eine konkrete Stellenausschreibung vorbereiten. Überlegen Sie sich, welche Stärken Sie im Anschreiben aufgreifen möchten und auf welche beruflichen Erfolge Sie den Fokus legen werden.

Recherche

Die freie Zeit bietet sich auch an, um ausgiebig und stressfrei zu recherchieren. Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen in Ihrer Branche und auf dem Arbeitsmarkt. Schauen Sie sich die Webseiten und Jahresberichte potentieller Arbeitgeber an, um festzustellen, ob das Unternehmen tatsächlich für Sie in Frage kommt. Nutzen Sie Musteranschreiben und Checklisten, um festzustellen, ob Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen tatsächlich alle wichtigen Aspekte berücksichtigt haben. Machen Sie sich eine Liste von Jobbörsen, die für Ihre Suche relevante Stellen anbieten.

Assessment Center Training

Immer häufiger müssen Bewerber nicht nur in einem kurzen Interview, sondern einem kompletten Assessment Center überzeugen. Bereiten Sie sich hierfür über die Feiertage ausgiebig vor. Bücher geben Hinweise darauf, mit welchen Tests Sie in welcher Branche rechnen müssen und versorgen Sie mit Probeaufgaben und Musterlösungen. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Aufgaben systematisch durchzuarbeiten und Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu trainieren. Auch Allgemeinwissen ist nicht nur im Assessment Center, sondern auch im Bewerbungsgespräch häufig gefragt. Wenn Ihr Wissen hier wegen des beruflichen Stresses im letzten Jahr etwas auf der Strecke geblieben ist, bringen Sie sich über Weihnachten auf den neusten Stand, was aktuelle Vorkommnisse und Bewegungen im Weltgeschehen angeht und frischen Sie auch Ihr generelles Allgemeinwissen auf. Lesen Sie sich außerdem noch einmal in typische Bewerbungsfragen ein und schreiben Sie sich passende Antworten auf, damit Sie diese für das nächste Bewerbungsgespräch gleich zur Hand haben.

Insgesamt bieten die Feiertage also die Möglichkeit, den Stress, den ein Bewerbungsprozess häufig mit sich bringt zu entzerren und die Unterlagen einmal ganz in Ruhe zusammenzustellen. Wenn Sie sich darüber hinaus auch noch selber ausgiebig vorbereiten und viel zum Thema lesen, steht einem erfolgreichen beruflichen Neustart im kommenden Jahr nichts mehr im Wege.

Den richtigen Bewerber finden

Nicht nur für Bewerber ist es wichtig, den richtigen Job zu finden, auch für Firmen ist es von essentieller Bedeutung passende Mitarbeiter zu rekrutieren.

Bewerbermanagement ist hier das Stichwort. Stellenausschreibung in die Lokalzeitung, Bewerbungen lesen und den besten aussuchen. Das ist leider nicht mehr der Regelfall. Um im Kampf um die rar gestreuten Fachkräfte zu gewinnen, wird auch von Seiten der Unternehmen immer mehr zur Gestaltung der Bewerbungsprozesse getan und Personalmanager werden immer gefragter. Folgenden Herausforderungen müssen Sie sich im Personalmanagement stellen:

Zunächst ist es wichtig, die Stellenanzeigen im richtigen Medium zu platzieren und entsprechend der Zielgruppe zu gestalten. Frische Universitätsabsolventen erreichen Sie dabei eher über Social Media Kanäle und Online-Jobbörsen als über den Stellenanzeigenteil in der Tageszeitung. Hier können vor allem erfahrene Arbeitnehmer angesprochen werden. Je nach Berufsbild sollten auch die Formulierung des Anzeigentextes und das Design der Anzeige zwischen klassisch, kompakt und kreativ, ausgefallen variieren.
Im nächsten Schritt gilt es, die eingegangenen Bewerbungen intensiv zu prüfen. Ein Problem mit dem sicher jeder zu kämpfen hat: Wir neigen dazu schnell aufgrund von Oberflächlichkeiten über andere Menschen zu urteilen. Versuchen Sie sich so gut wie möglich hiervon frei zu machen. Gehen Sie außerdem nicht zu schnell vor, sondern nehmen Sie sich Zeit Lebenslauf und Motivationsschreiben intensiv zu lesen.
Die ausgewählten Bewerber gilt es dann noch einmal genauer kennenzulernen. Neben dem klassischen Bewerbungsgespräch greifen immer mehr Unternehmen zu Alternativmethoden, um den richtigen Bewerber auszuwählen. Am beliebtesten ist hier das Assessment Center. Hier werden über ein oder mehrere Tage verschiedene Aufgaben von den Bewerbern bewältigt. In Präsentationen müssen beispielsweise Rhetorik, Spontanität und Sprachgeschick unter Beweis gestellt werden. In Rollenspielen werden oft Druck- und Stresssituationen durchgespielt. Diskussionen dienen dazu, die sozialen Kompetenzen der Bewerber zu testen und in Gruppen- und Einzelinterviews können außerdem die Aspekte des klassischen Jobinterviews eingebaut werden. Da dieser Auswahlprozess jedoch nicht nur sehr umfangreich, sondern auch kostenintensiv ist, lohnt er sich vor allem bei der Auswahl von Führungskräften.

Nach der Auswahl des bestgeeignetsten Bewerbers ist es wichtig, dass es richtig weitergeht. Arbeiten Sie neue Mitarbeiter intensiv ein. Dies gilt nicht nur, für die Aufgaben, die der neue Angestellte zu bewältigen hat, sondern auch für die Einbindung ins Team. Stellen Sie ihm einen Ansprechpartner zur Seite. So gibt es sowohl fachliche Unterstützung bei anfänglichen Schwierigkeiten als auch einen ersten Gesprächspartner, durch den der Kontakt zum Rest des Teams leichter ausgebaut werden kann. So gelingt nicht nur die richtige Bewerberauswahl, sondern auch die anschließende Zusammenarbeit im Unternehmen.

Seiten

Assessment-Center Vorbereitung

Assessment Center Abschlussgespräch

Das Assessment Center der Stress-Test für Bewerber

Ein Assessment Center (AC) ist ein Personalauswahlverfahren. Bewerber werden vor verschiedene Problemen und Aufgaben gestellt und im Umgang damit bewertet.

Als personelles Auswahlverfahren soll das AC die Kompetenzen der Bewerber auf allen Ebenen fachlich, mental und sozial zu prüfen. Dazu werden unterschiedlichste Übungen durchlaufen, die unter anderem die Kommunikations-Fähigkeit und die Stressresistenz testen. Daher ist das AC bei Bewerbern auch das gefürchtetste Job-Auswahlverfahren. Für Unternehmen hingegen ist es das beste Verfahren, den Bewerber auf Herz und Nieren zu prüfen.

Assessment Center können einen oder mehrere Tage in Anspruch nehmen. Sie sind für das Unternehmen ein kosten- und zeitaufwendiges Verfahren, werden aber dennoch häufig eingesetzt um den potentiellen Arbeitnehmer in vielen Alltags-Situationen einschätzen zu können.

Assessment Center Präsentationen

tabellarischer Lebenslauf

Der Aufsatz im Assessment Center