Jobmessen: Badeshorts und Flip Flops sind tabu

Die verschiedenen Job- und Karrieremessen sind fĂŒr viele Menschen eine gute Gelegenheiten um einen genauen Einblick in das breite Feld der Jobangebote und unbekannte Möglichkeiten zu erhaschen, egal ob fĂŒr Berufseinsteiger oder Diejenigen, die sich weiterbilden möchten – fĂŒr jeden ist etwas dabei!

FĂŒr viele steht dabei das KnĂŒpfen von Kontakten und der Austausch von Informationen im Vordergrund. Doch gerade weil ein direkter Kontakt besteht ist es wichtig, auch einen ĂŒberzeugenden und kompetenten Eindruck zu machen, da diese Begegnungen auch Auswirkungen auf Ihre Karriere haben können. Hierbei spielt das Ă€ußere Erscheinungsbild also eine große Rolle. Die richtige Bekleidung fĂŒr Messen stellt Einige jedoch vor Probleme, da sie nicht genau wissen, worauf sie achten mĂŒssen – also: worauf mĂŒssen Sie denn genau achten?

Worauf Besucher achten sollten                                  

Als Besucher einer Jobmesse geht es darum ihren Berufsweg zu gestalten und deswegen empfiehlt es sich im ‚Business-Look‘ zu erscheinen. Dies bedeutet, dass Sie sich fĂŒr die Kleidung entscheiden, die Sie auch fĂŒr ein VorstellungsgesprĂ€ch auswĂ€hlen wĂŒrden. Frauen sollten daher zum Beispiel einen Hosenanzug oder ein KostĂŒm (Blazer, Bluse etc.) auswĂ€hlen. Dazu sollten Sie ein schlichtes Tages-Make-Up und eine einfache Frisur tragen. MĂ€nner dĂŒrfen gerne den schicken Anzug mit passendem Hemd und Krawatte aus dem Schrank holen. Wem das zu ‚businessmĂ€ĂŸig‘ ist, darf sich auch fĂŒr eine Jeans entscheiden, allerdings sollte das Sakko mit passendem Hemd  griffbereit sein. Passen Sie Ihr Outfit jedoch immer entsprechend der Branche und Ihrer Position an. Achten Sie darauf, dass alles aufeinander abgestimmt ist und einen gepflegten Eindruck macht. WĂ€hlen Sie zudem nur Kleidung aus, in der Sie sich auch wohlfĂŒhlen, denn dies hilft Ihnen dabei selbstbewusst aufzutreten.

Das richtige Promotionsoutfit

Wenn Sie nun nicht als Besucher, sondern als Aussteller auf einer Jobmesse tĂ€tig sind, spielt die Bekleidung eine noch zentralere Rolle. Hierbei ist es wichtig, dass die Outfits fĂŒr Promotion einheitlich gestaltet sind. So vermitteln Sie als Stellvertreter des Unternehmens dem Besucher ein einheitliches Bild und einen guten Überblick darĂŒber, wer zusammen gehört und an wen der Besucher sich wenden kann, wenn er Informationen ĂŒber Ihr Unternehmen wĂŒnscht. Weiterhin erzeugen Sie mit identischer Kleidung Aufmerksamkeit und signalisieren den Besuchern „Wir sind ein Team!“. Hier gilt: Je einfallsreicher, desto besser!

Die richtige Kleiderwahl ist fĂŒr Ihren Erfolg, egal ob als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, sehr bedeutend. Ein gutes und gepflegtes Erscheinungsbild prĂ€gt unseren ersten Eindruck maßgeblich und entscheidet oftmals darĂŒber, ob wir uns entscheiden mit der jeweiligen Person zusammen zu arbeiten. Nehmen Sie sich genĂŒgend Zeit um ĂŒber das richtige Outfit zu entscheiden und der erste Schritt in einen erfolgreichen Berufsalltag ist geschafft.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar