5 Fragen an: Gabriele R. Franzak

Gabriele Roswitha Franzak ist Gr√ľnderin und Inhaberin von GRF Consulting.
Vor dem Schritt in die Selbstst√§ndigkeit war sie als F√ľhrungskraft in verschiedenen Unternehmen t√§tig. GRF Consulting bietet wirkungsvolle und nachhaltige Leadershipberatung & Einzelcoaching, mit dem Fokus auf mittelst√§ndische Unternehmen und Konzerne. Die Kunden werden in s√§mtlichen unternehmerischen F√ľhrungssituationen beraten.

1. Welche Charaktereigenschaft sollte jede F√ľhrungskraft mitbringen?

F√ľhrungskr√§fte m√ľssen neben der fachlichen Qualifikation stets in der Lage sein, die gesteckten Ziele mit Nachhaltigkeit zu verfolgen und auf diesem Wege ihre Mitarbeiter durch typgerechte Motivation mitzunehmen. Dies geschieht idealerweise so, dass ihnen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern folgen. Die gute F√ľhrungskraft genie√üt Vertrauen und ist, vielleicht ohne es anzustreben, zu einem Vorbild geworden.

Folgende sieben Fähigkeiten sollen sie beherrschen:

  1. Sie sind Meister der Kommunikation, weil sie wissen, Kommunikation ist der Schl√ľssel zu den Menschen. Wer andere √ľberzeugen und bewegen will, muss wirkungsvoll mit ihnen kommunizieren k√∂nnen.
  2. Ihre Menschenkenntnis (Empathie!) l√§sst sie die Bed√ľrfnisse und Motive anderer Menschen intuitiv erkennen und einordnen. Sie wissen, was andere Menschen wollen und k√∂nnen darauf eingehen. Auch das macht sie au√üerordentlich beliebt.
  3. Sie sind ein Vorbild. Jeder will so sein wie sie, oder sich zumindest eine Scheibe von ihnen abschneiden. Sie verk√∂rpern ein faszinierendes Lebensgef√ľhl. Daf√ľr werden sie von den Menschen bewundert. Und geliebt!
  4. Sie verf√ľgen √ľber nat√ľrliche Autorit√§t, auch Charisma genannt. Sie sind in der Lage, die Herzen der Menschen zu ber√ľhren. Das macht sie nahbar und unnahbar zugleich. Vor allem macht es sie unantastbar.
  5. Sie wissen, dass Macht bei ihnen selbst beginnt. Sie kontrollieren ihre Impulse und sind selbstdiszipliniert. Deshalb sind sie nahezu unangreifbar.
  6. Sie stehen offen und ganz bewusst zu ihrer Macht und verstecken sie nicht. Das steigert ihr Selbstbewusstsein, dadurch wirken sie glaubw√ľrdig, √ľberzeugend und authentisch.
  7. Sie sind hervorragende Netzwerker. Denn wer allein ist, ist alles andere als mächtig, nämlich ohnmächtig.

2. Wann geraten gute F√ľhrungskr√§fte an ihre Grenzen?

Gibt es f√ľr gute F√ľhrungskr√§fte Grenzen? Aus meiner Sicht geraten gute F√ľhrungskr√§fte dann an ihre Grenzen, wenn ihre Handlungsspielr√§ume in einer Art eingeschr√§nkt werden, die den vorgegebenen Aufgaben bzw. Zielsetzungen nicht mehr gerecht werden.
Grenzen von F√ľhrungskr√§ften werden auch dann erreicht, wenn die F√ľhrungskraft mental bzw. gesundheitlich nicht auf dem H√∂hepunkt ist und die notwendige Belastbarkeit nicht mehr vollumf√§nglich gegeben ist. Folgende Punkte spielen dabei eine Rolle:

  1. √úberforderung und eine geringe Stressresistenz.
  2. Zur Marionette der eigenen Gef√ľhle werden.
  3. Unsicherheit und der Aufbau von √Ąngsten.

3. Welcher Wechsel ist schwieriger: Vom Mitarbeiter zur F√ľhrungskraft oder beispielsweise nach einem Jobwechsel von der F√ľhrungskraft zur√ľck zum Mitarbeiterdasein?

Pauschalaussagen gibt es diesbez√ľglich nicht, es h√§ngt vom Einzelfall ab. Ein Wechsel der F√ľhrungskraft zur√ľck in die Mitarbeiterposition, auch im selben Unternehmen, kann als Erleichterung empfunden werden, da die Verantwortung nicht mehr auf der Person lastet. F√ľr den Anderen kann genau diese Situation ein Gesichtsverlust sein. Bevor eine F√ľhrungsaufgabe √ľbernommen wird, sollte sich die Person acht Fragen beantworten:

  1. Will ICH wirklich eine F√ľhrungskraft werden?
  2. Habe ich Freude an der Verantwortung und die notwendige Kraft?
  3. Wie etabliere ich mich rasch in der neuen Position?
  4. Wie baue ich schnell Vertrauen auf?
  5. Wie verhalte ich mich in Krisensituationen?
  6. Wie entsteht ‚ÄěMacht‚Äú?
  7. Was muss ich vermeiden?
  8. Wie gehe ich mit dem Vermächtnis meines Vorgängers um?

Um negative Erfahrungen, Konflikte und teure Probleml√∂sungsprozesse im Unternehmen zu vermeiden, sollte jede aufstrebende F√ľhrungskraft bei Antritt der Position begleitend einen Coach zur Seite gestellt bekommen.

4. Welches sind die häufigsten Situationen in denen Ihre Expertise als Coach gefragt ist?

H√§ufig k√∂nnen F√ľhrungsaufgaben aufgrund fehlender Instrumentarien nicht – oder nicht mehr den Notwendigkeiten entsprechend – wahrgenommen werden. Meine f√ľhrenden Themen sind:

  1. Welche Instrumente ben√∂tigt die F√ľhrungskraft.
  2. Wie erhält sie die notwendige Macht?
  3. Wie kann die F√ľhrungskraft Macht halten und stabilisieren, um der F√ľhrungsaufgabe gerecht zu werden?

5. Gibt es einen F√ľhrungsstil, der unter Garantie erfolgreich ist?

DEN erfolgreichen F√ľhrungsstil gibt es nicht. F√ľhrung von Menschen ist ein nie endender Prozess. F√ľhrung ist immer situationsbezogen und bedarf einer hohen Flexibilit√§t. Jeder, der aus √úberzeugung und Leidenschaft eine F√ľhrungsaufgabe √ľbernimmt, hat die notwendigen F√§higkeiten sich zu einer exzellenten F√ľhrungskraft zu entwickeln. Entscheidend ist, die notwendigen Eigenschaften am ‚ÄěMischpult‚Äú wohldosiert einzusetzen. So darf zum Beispiel aus einer hohen Durchsetzungsf√§higkeit kein ‚Äěmit dem Kopf durch die Wand wollen‚Äú werden. Das macht erfolgreich und m√§chtig.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.