Ausstieg auf Zeit – Wie Sabbaticals nicht nur Erholung, sondern Möglichkeit zur Weiterentwicklung sind

Raus aus dem Alltag – rein ins Leben. Eine Auszeit nur fĂŒr sich. Akkus aufladen. Etwas bewegen. WertschĂ€tzung fĂŒr das Geleistete erfahren. Sich neu orientieren. Um dann mit neuer Energie und frischen Impulsen an den alten Arbeitsplatz zurĂŒckkehren. TrĂ€umen Sie davon nicht auch ab und an einmal?

Ob Weltreise, die Pflege von Familienangehörigen, zeitintensive Hobbys, Weiterbildung oder soziales Engagement – der Traum vieler Fach- und FĂŒhrungskrĂ€fte ist oft Albtraum der Unternehmen.

Und so bieten aktuell weniger als 20% der deutschen Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einer bezahlten Auszeit an. Zu groß ist die Angst, dass der Mitarbeiter in seiner Abwesenheit große LĂŒcken reißt; dass durch ein Sabbatical ein hoher organisatorischer und finanzieller Aufwand fĂŒr das Unternehmen entsteht oder der Mitarbeiter nach erfolgter Auszeit das Unternehmen verlĂ€sst. Aber auch seitens der Mitarbeiter gibt es Unsicherheiten: Schadet die Auszeit meiner Karriere? Bleibt mein Arbeitsplatz erhalten? Verliere ich den Anschluss in meinen Beruf? Mit Instrumenten wie einem Sabbatical-Vertrag und Arbeitszeitmodellen können diese Ängste schnell relativiert und mit der Wahl der richtigen Ausgestaltungsmöglichkeit der Arbeitgeber vom Vorhaben ĂŒberzeugt werden.

Sinnvolle Auszeit als Berater auf Zeit

GemeinnĂŒtzige Organisationen sind auf den Input und den Wissenstransfer aus der Wirtschaft angewiesen. Wer in seiner Auszeit nicht nur reisen, sondern tiefer in die Kultur eines fremden Landes eintauchen möchte, der kann seine Auszeit sinnvoll durch einen Einsatz als Berater auf Zeit nutzen. Fach- und FĂŒhrungskrĂ€fte ĂŒber 30 Jahr haben die Möglichkeit sich im Rahmen ihrer Auszeit in einem Projekt der Entwicklungszusammenarbeit zu engagieren. Als Impulsgeber leistet der Berater auf Zeit wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe, gibt seine eigenen Kompetenzen weiter und ermöglicht durch Wissenstransfer eine Entwicklung hin zu mehr SelbstĂ€ndigkeit. So unterstĂŒtzt eine Research Managerin eines globalen Marktforschungsunternehmens eine Umweltstiftung in Argentinien, indem sie gemeinsam mit dem Team ein Befragungstool entwickelt, oder baut ein Coach und ehemaliger Berufsberater ein Berufsinformationszentrum an einer Schule in Nepal auf.

Geben UND Nehmen

Auch fĂŒr sich selbst ziehen die Berater auf Zeit eine Menge aus ihrem Einsatz: Toleranz, VerĂ€nderungsbereitschaft, Persönlichkeitsentwicklung, kreativer Umgang mit Unvorhergesehenem und knappen Ressourcen, Erhöhung der EmpathiefĂ€higkeit, oder aber der Umgang mit kulturellen und sozialen Unterschieden sind nur ein paar der Pluspunkte, die ein Einsatz als Berater auf Zeit mit sich bringt. Denn Herausforderungen wie z.B. Stromausfall, nicht vorhandene technische Voraussetzungen und die Arbeit in multinationalen Teams bringt neben wertvollen Erfahrungen und Spaß auch den berĂŒhmten Blick ĂŒber den Tellerrand. Der Perspektivenwechsel ermöglicht die persönliche, aber auch fachliche Weiterentwicklung, Sprachkenntnisse werden vertieft, das internationale Profil geschĂ€rft aber auch das sich Ausprobieren in einem Interessenfeld wird möglich. Aspekte, von denen nicht nur der Auszeiter, sondern insbesondere auch seine Vita und sein Arbeitgeber profitieren.

Lust auf eine AUS!Zeit mit Sinn?

Sie sind teamfĂ€hig, offen und tolerant und bereit sich an die lokalen Gegebenheiten anzupassen? Sie sind daran interessiert, sich selbst und Ihr Wissen an der Lebenswirklichkeit des Einsatzlandes weiter zu entwickeln und an das Team vor Ort weiter zugeben? Sie wollen nicht nur Geld spenden, sondern proaktiv Hilfe zur Selbsthilfe leisten? Und Sie wollen eine lebensbereichernde Erfahrung machen? Dann ist ein Einsatz als Berater auf Zeit das richtige fĂŒr Sie. Spezifisches Fachwissen und persönlicher Rat werden in den Bereichen Organisation, Controlling, Projektmanagement, Vertrieb, Marketing und Produktion benötigt. Projekte, in die Manager fĂŒr MenschenÂź vermittelt, sind im sozialen Bereich, im Natur- und Tierschutz, sowie im Bereich der erneuerbaren Energien angesiedelt.‹ ProjekteinsĂ€tze sind ab einem Zeitraum von 3 Monaten möglich, in wenigen ausgesuchten Projekten auch ab 3 Wochen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar