5 Fragen an: Yasmine Limberger

Yasmine Limberger ist Dipl.-Betriebswirtin und arbeitet seit mehr als 16 Jahren in der IT-Beratungsbranche. Verantwortlich bei Avanade Deutschland GmbH u. a. fĂŒr den Bereich Personalmarketing hat sie langjĂ€hrige Erfahrungen in der Auswahl von IT-Fach- und FĂŒhrungskrĂ€ften.
Yasmine Limberger ist Autorin des Kultratgebers: IT Survival Guideund ist nebenbei auch als Sprecherin und Karrierecoach tÀtig.

1. Die rasante Technifizierung scheint fĂŒr Unternehmen die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Ist die IT-Branche dementsprechend die Branche unserer Zeit?

Auf jeden Fall! Das belegen zum einen die vielen offenen Stellenangebote im IT-Umfeld sowie die seit Jahren ungebrochene Nachfrage nach IT-Spezialisten. Zudem entwickelt sich die IT-Branche so schnell und dynamisch weiter wie kaum eine andere. Das macht diese Sparte aber auch so spannend und abwechslungsreich und man kann sicher sein, dass man sich am Puls der Zeit bewegt.

2. Welche Berufsbilder sind in der Branche besonders beliebt?

Die Digitalisierung von Unternehmen bietet gerade bei der Entwicklung von Business Apps ganz neue Möglichkeiten. Vor allem junge Entwickler streben in diese Richtung. Neben der technischen Sichtweise wird dabei der Horizont vor allem auch in die Blickrichtung der unteschiedlichen Unternehmen gelenkt und das ist natĂŒrlich eine spannende Sache. Hier kann man die Zukunft noch entscheidend mitgestalten und dafĂŒr sorgen, dass IT auch den Anwendern am Ende nicht nur einen hohen Nutzen bringt, sondern auch Spaß macht.

3. Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?

Je nach Ausbildungshintergrund können ITler heute verschiedene Einstiegsmöglichkeiten nutzen. Ein gut angelegtes Trainee Programm, das durch erfahrene Kollegen begleitet wird und neben technischem Wissen auch die Soft Skills weiterentwickelt, halte ich fĂŒr einen eine optimalen Einstieg.

Bei Avanade bieten wir mehrere Möglichkeiten fĂŒr den Berufseinstieg an: Zum einen haben wir zwei einzigartige Trainee Programme fĂŒr die Bereiche Application Development und Infrastructure Services. Zum anderen können Absolventen auch direkt als Junior Berater bei uns einsteigen. Welcher Einstieg fĂŒr wen der richtige ist, evaluieren wir wĂ€hrend des Bewerbungs- und Interviewprozesses.

4. Die IT-Branche ist einer der Berufsbereiche, der das Klischee besitzt, eine MÀnnerdomÀne zu sein. Haben es Frauen hier besonders schwer?

Das habe ich nie so empfunden, im Gegenteil. Der Grund, warum die IT-Branche von MĂ€nnern dominiert wird, ist ein anderer. Da das Interesse an Technik bei Frauen per se schon von klein auf weniger geweckt wird, als bei den mĂ€nnlichen Kollegen, tendieren letztlich einfach weniger Frauen dazu, eine technische Ausbildung oder einen technischen Studiengang zu wĂ€hlen. Die wenigen Frauen, die sich aber fĂŒr Technik und IT begeistern und sich wĂŒnschen, im IT-Umfeld Karriere zu machen, haben hier die besten Chancen. Nicht nur Unternehmen haben erkannt, dass gemischte Teams effektiver arbeiten und verfolgen heutzutage mit großem Eifer umfangreiche Programme zur Förderung von Frauen in FĂŒhrungspositionen. Auch die mĂ€nnlichen IT Kollegen freuen sich, wenn sie im Team mit weiblichen Kolleginnen auf Augenhöhe zusammenarbeiten können. Was hier zĂ€hlt, ist die Begeisterung fĂŒr die Technologie und der Austausch. Frauen sind in der IT daher sehr willkommen und können sich auf spannende Karriereperspektiven und vielfĂ€ltige Förderungsmöglichkeiten freuen.

5. Warum ist ein Job in der IT-Branche so spannend?

Ein Job in der IT wird nie langweilig, wenn man seiner instinktiven Neugier sowie der Dynamik an Innovationen und technischen Neuheiten folgt. Es gibt in der IT-Branche so viele interessante Rollen und Jobs und stĂ€ndig kommen neue dazu. Vor allem aber kann man mit seiner Arbeit etwas bewirken. Man kann Lösungen schaffen, die anderen helfen, besser zusammenzuarbeiten oder Prozesse einfacher abzubilden. Man ist an der Entwicklung von Systemen, Anwendungen und Modellen beteiligt, die möglicherweise eine enorm große Reichweite haben. Daher ist es vor allem fĂŒr einen IT-Experten auch eine wichtige Eigenschaft, mit Weitblick und einem hohen QualitĂ€tsanspruch an seine Arbeit heranzugehen.

Die IT wird uns also noch lange beschĂ€ftigen und immer neue Innovationen und damit verbundene Herausforderungen hervorbringen. IT begegnet uns heute ĂŒberall und ist im Alltag wie im GeschĂ€ftsleben eine tragende SĂ€ule. Bald schon wird es neue digitale Anwendungen und GegenstĂ€nde geben, an die wir heute noch gar nicht denken. IT-Experten werden wir also auch in Zukunft brauchen. Und das Tolle ist: Man kann hier seine Leidenschaft zum Beruf machen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar