Headhunter – eine neue Möglichkeit der FĂŒhrungskrĂ€fteakquise

„Head Hunting“ bezeichnet im Grunde das Abwerben von Mitarbeitern aus anderen Unternehmen. Möchte ein Unternehmen spezielle Stellen besetzen oder solche, die einen besonders qualifizierten Mitarbeiter erfordern ist es oftmals schwer einen geeigneten Bewerber zu finden.

 

Entweder haben die AnwĂ€rter die sich anbieten nicht die gewĂŒnschten Qualifikationen oder die entsprechenden Leute suchen nicht nach Stellen, da sie bereits in einem Unternehmen tĂ€tig sind.

In solchen FĂ€llen kann eine Firma auf einen sogenannten Headhunter, wie zum Bespiel von der Human Management  Group Iventa, zurĂŒckgreifen. Also jemanden, der ebenso gezielt wie gekonnt nach dem idealen Mitarbeiter sucht und diese gezielt anspricht.  Vorher erarbeitet er zusammen mit dem Auftraggeber ein Anforderungsprofil auf dessen Basis er LebenslĂ€ufe und Profile analysiert. Falls der Prozess von Erfolg gekrönt ist stellt der Headhunter dann die Kandidaten beim Unternehmen vor und betreut die folgenden VerhandlungsverlĂ€ufe. Die VergĂŒtung fĂŒr Headhunter ist nicht genau festgelegt und hĂ€ngt von mehreren Aspekten ab wie der UnternehmensgrĂ¶ĂŸe, der Berufserfahrung die er mitbringt sowie eventuellen PrĂ€mien etc.

Der Vorteil in der Methode einen Headhunter auf Mitarbeitersuche zu schicken liegt eindeutig darin, dass das Anspruchsprofil des Unternehmens bestmöglich erfĂŒllt wird und fĂŒr die weiteren Verhandlungen, ĂŒber bspw. Gehalt, Arbeitsgestaltung etc. bessere Voraussetzungen geschaffen werden. Die Portale, Foren, soziale Netzwerke und sonstige Onlinemedien sind unter UmstĂ€nden echte „Geheimtipps“ die man so als Firma nicht kennt. Ein Headhunter ist mit diesen Onlinemedien vertraut und kann absehen wo die besten Erfolge gemacht werden können.  Außerdem hat er eigene Datenbanken mit FĂŒhrungskrĂ€ften die er falls es passt schnell und effektiv ansprechen kann.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar