5 Fragen an: Martina Hold

Mein Name ist Martina Hold, ich bin seit 14 Jahren fĂŒr das Personalwesen der TCS AG tĂ€tig.
Die  TCS AG entwickelt innovative Produkte und modernste Systemlösungen fĂŒr die unterschiedlichsten Anwendungen rund um die TĂŒr- und GebĂ€udekommunikation an. Das Unternehmen wĂ€chst dynamisch und ist stark exportorientiert. Wir bilden jĂ€hrlich aus: Es werden Bewerber/ – innen fĂŒr die Ausbildung zum Industriekaufmann, Industriemechaniker oder Mechatroniker und Elektroniker fĂŒr GerĂ€te und Systeme geworben. ZusĂ€tzlich bietet die TCS AG das duale Studium fĂŒr die Ausbildung zum Elektroniker und Praktikas an.
Weitere aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie immer auf unserer Hompage: www.tcsag.de.

1. Welches ist der hÀufigste Fehler, den Sie bei schriftlichen Bewerbungen beobachten?

Bei E-Mail Bewerbungen, viele und große AnhĂ€nge, statt einer ĂŒberschaubaren und vor allem geordneten chronologischen Bewerbung, fehlende Bewerbungsfotos, die eigentlich wichtigster Bestandteil einer Bewerbung sind, sowie ein aussagefĂ€higer Lebenslauf. Das  Anschreiben ist eher unwichtig. Außerdem sind zu lange und ausschweifende Bewerbungsunterlagen problematisch, welche keinen RĂŒckschluss auf die wahre Qualifikation zulĂ€sst.

 

2. Wie wichtig sind Auslandserfahrungen fĂŒr die Bewerbung?

Entscheidend sind bei uns fĂŒr die Bewerbung nicht, da sie nicht zwingend notwendig sind. Je nach Stelle und Aufgabe sind Auslandserfahrungen jedoch wĂŒnschenswert und werden in jedem Fall positiv wahrgenommen.

 

3. Ist Soziales Engagement fĂŒr den Erfolg einer Bewerbung wichtig?

Wichtiger sind soziale- und managementbezogene Kompetenzen. FĂŒr den Erfolg einer Bewerbung ist soziales Engagement nicht entscheidend. Es bietet jedoch im Jobinterview einen GesprĂ€chsanlass, der es ermöglicht, mehr ĂŒber den Bewerber zu erfahren. 

 

4. Welche Informationen sollten im Anschreiben unbedingt vorhanden sein?

Ab wann der Bewerber verfĂŒgbar ist, ist unglaublich wichtig. Außerdem sollten die Gehaltsvorstellung, die GrĂŒnde fĂŒr die Bewerbung und eine mĂ€ĂŸige Selbstdarstellung vorhanden sein. Wir empfehlen folgende Gliederung fĂŒr das Anschreiben.

  1. Name, Adresse und Erreichbarkeit (Mail, Telefon, Handy) des Bewerbers
  2. Beschreibung der Stelle fĂŒr welche sich der Bewerber bewirbt.
  3. Nennung, wie er auf die Stellenanzeige aufmerksam wurde (z.B. Zeitung, Stellenausschreibung Homepage, persönliches Telefonat, etc.)
  4. Aufzeigen der persönlichen Eigenschaften
  5. Kurze Beschreibung der bisherigen TÀtigkeit und warum der Bewerber eine neue Stelle sucht (z.B. berufliche VerÀnderung)
  6. Bitte um ein persönliches Vorstellen, sowie Angabe einer Gehaltsvorstellung
  7. Mitteilung des frĂŒhestmöglichen Eintrittes
  8. EigenhÀndige Unterschrift
  9. Aufzeigen der Anlagen
  10. Maximal eine Seite Anschreiben

 

5. Verfolgen Sie einen bestimmten Ablauf / eine bestimme Strategie im BewerbungsgesprÀch?

Einen wirklichen Standarbablauf gibt es nicht. Der Verlauf des GesprĂ€chs wird bewerberindividuell angepasst. Meist erzĂ€hlt der Bewerber jedoch erst von sich, dann fragen wir ihn nach Highlights, die er fĂŒr sich als wichtige Stationen seines Lebens erachtet und nach dem Anlass/BeweggrĂŒnden fĂŒr die Bewerbung. Danach geht das Jobinterview in ein persönliches GesprĂ€ch ĂŒber. Erst anschließend beschreibe ich noch einmal kurz die Firma und die vom Bewerber zu besetzende Position.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.