Arbeitslust vs. Arbeitsfrust

Die moderne Technik macht‚Äôs m√∂glich: Laut aktuellen Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbund m√ľssen rund 60 Prozent der Arbeitnehmer auch in ihrer Freizeit erreichbar sein. Handys und vor allem Smartphones erm√∂glichen es uns, jederzeit Anrufe, Anfragen und e-Mails zu empfangen.

Viele Politiker und Gewerkschaftsmitglieder sind √ľberzeugt: Dies ist ein Grund daf√ľr, dass psychische Erkrankungen der Arbeitnehmer einen steilen Aufw√§rtstrend fahren. Die st√§ndige Erreichbarkeit f√ľhrt zu Stress, welcher wiederrum Burn Out zur Folge haben kann.
Deswegen werden die Forderungen gegen√ľber Politik und Unternehmen nach klaren Regelungen immer lauter. Anti-Stress-Regeln, feste Zeitrahmen zur Beantwortung von e-Mails und das Festlegen einer Uhrzeit zum Ausschalten von Smartphones stehen zur Debatte.

Das Problem: Auch wenn solche Regelungen bei manchen Arbeitnehmern Stress vermindern k√∂nnen, f√ľhrt es bei anderen m√∂glicherweise dazu, dass sie sich in ihrem Enthusiasmus gebremst f√ľhlen.
Projektbezogene Mitarbeiter empfinden die Arbeit nach offiziellem Feierabend oft als selbstverständlich, da sie motiviert sind, ihre Projekte möglichst schnell abzuschließen. Zeitlich orientierte Arbeitnehmer mit festem Tagesrhythmus sehnen sich hingegen oft nach vorgegebenen Arbeitszeiten und Regelungen.

Deswegen sollte versucht werden Lösungen zur Problemstellung individuell zu gestalten.

Dabei sollten Sie beim Gespr√§ch mit Ihrem zuk√ľnftigen Vorgesetzten nicht nur R√ľcksicht auf die Ziele ihres Arbeitgebers nehmen, sondern vor allem Ihre eigenen beachten. √úberlegen Sie sich beispielsweise, bei folgenden Punkten, wo ihre Pr√§ferenzen l√§gen:

  • projektbezogene, selbstst√§ndige Arbeit oder feste Arbeitszeiten und Regelungen
  • zeitlich flexibler Arbeitsalltag oder familienfreundliche Arbeitszeiten

Sie sollten sich Ihrer M√∂glichkeiten und W√ľnsche bewusst sein und auf Grundlage derer hinterfragen, welche Chancen das Unternehmen Ihrer Wahl anbietet bzw. bereit w√§re anzubieten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar