Zur√ľck im Job – Urlaubsfeeling beibehalten

Sie kennen das bestimmt auch¬† – Sie kommen herrlich entspannt und motiviert aus dem Urlaub zur√ľck und dann das: Ihr Mailkonto quillt √ľber, auf Ihrem Schreibtisch stapelt sich die Post, den Kollegen ist gar nicht aufgefallen, dass Sie weg waren und Ihr Chef hat immer noch keine bessere Laune. Der erste Tag nach dem Urlaub ist stressig und doch so vertraut und normal, als w√§ren Sie wirklich nie weg gewesen‚Ķ

Um nicht sofort wieder in den Arbeitsalltag einzutauchen können Kleinigkeiten helfen, das Urlaubsfeeling noch ein wenig länger aufrechtzuerhalten:

Denken Sie positiv

Eine von vornherein positive Grundeinstellung beeinflusst Ihre Motivation und Ihre Stimmung deutlich. Suchen Sie sich positive Gedanken und nehmen Sie sich fest vor: ‚ÄěHeute lasse ich mich nicht stressen!‚Äú. Schieben Sie die negativen und mit Stress verbundenen Einfl√ľsse beiseite, legen Sie ein L√§cheln auf Ihre Lippen und gehen Sie den Tag entspannt an.

Sortieren Sie Ihre Arbeit

Schreiben Sie am besten ein Liste, auf der Ihre Arbeitsaufgaben nach der Priorit√§t geordnet sind: Das dringendste zuerst und das weniger wichtige zum Schluss. Ber√ľcksichtigen Sie dabei, bis wann die jeweiligen Aufgaben erledigt sein m√ľssen. Auch Ihr E-Mail Konto k√∂nnen Sie so ein bisschen strukturieren.

Vermeiden Sie ‚ÄöMultitasking‚Äė, denn dies f√ľhrt vermehrt zu Fehlern und Ihr Stresspegel steigt stetig in die H√∂he.

Erinnern Sie sich

Urlaubsfotos anschauen, Musik aus dem Urlaub h√∂ren, kulinarische Leckerbissen verzehren und den Urlaub Revue passieren lassen ‚Äď Das Urlaubsgef√ľhl sollte auch im Job pr√§sent sein. Die positiven Erinnerungen wirken erfrischend und stimmungsaufhellend und steigern dadurch Ihre Gelassenheit und Produktivit√§t.

Machen Sie Pausen

Schieben Sie immer dann, wenn es die Zeit gerade zul√§sst, eine kleine Pause ein ‚Äď das wirkt ‚Äěwie ein kleiner Kurzurlaub‚Äú.

Spontaner Kurzurlaub

Wie nicht mal spontan an einem Wochenende in einen Städtetrip oder ein Wellnesshotel buchen? Machen Sie es einfach mal und gönnen Sie sich die spontane Auszeit.

Ein paar Tage vorher nach Hause kommen

Kommen Sie in Ruhe zu Hause, in Ihrem gewohnten Umfeld, an. Planen Sie Ihre R√ľckkehr so, dass Sie ein, zwei Tage haben, in denen Sie den Koffer auspacken, W√§sche waschen oder einkaufen gehen k√∂nnen. Leben Sie sich wieder ein bisschen in Ihrer normalen Umgebung ein und Ihr Berufseinstieg wird Ihnen leichter fallen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.